Ford Ka: Auch der Kleinste bald mit fünf Türen

Ford Ka Concept als Fünftürer bei der Vorstellung

Ford will beim weltweit boomenden Markt für kostengünstige Kleinwagen mithalten und vorlegen. Diese Vision verkörpert der Ford Ka Concept, der jetzt anlässlich einer großen Händlertagung im spanischen Barcelona auch der Fachpresse vorgestellt wurde. Das Konzeptfahrzeug präsentierte das Unternehmen als einen praktischen und fortschrittlichen Kleinwagen für die Stadt mit zukunftsweisenden Technologie-Lösungen, die bislang nur aus größeren Fahrzeugen bekannt sind.

Ford Ka Concept als Fünftürer bei der Vorstellung

Der fünftürige Ford Ka als Konzeptfahrzeug in Barcelona.

Der nächste Ka soll die zeitgemäße Kombination von cleverem Design, hoher Kraftstoffeffizienz und innovativen Kommunikations-Technologien zu einem erschwinglichen Preis darstellen. An Bord sind unter anderem das sprachgesteuerte Multimedia- und Konnektivitäts-System Ford Sync.

Der erste Ford Ka kam 1996 auf den Markt. Seitdem entschieden sich mehr als 1,8 Millionen Käufer für den pfiffigen Kleinen. Ford geht davon aus, dass die weltweite Nachfrage in diesem Segment bis 2017 um etwa 35 Prozent steigen wird. (ampnet/Sm)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.