Japanische Automarken

  • von

In dieser Liste werden alle in Deutschland vertretenen japanischen Automarken in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Der größte japanische Autohersteller ist Toyota mit 9,75 Millionen verkauften Fahrzeugen (2012) weltweit. Informationen über andere japanische Hersteller sind in der folgenden Tabelle hinterlegt.

Japanische Automarken in Deutschland

Automarke – Hersteller – GründungsjahrBeschreibung
Honda – Honda Motor Co., Ltd. – 1948
Honda ist eine Automarke von dem japanischen Fahrzeughersteller Honda Motor Co., Ltd. aus Tokyo (Japan).
Infiniti – Nissan Motor Co., Ltd. – 1989
Infiniti ist eine im Jahre 1989 von dem Automobilhersteller Nissan gegründete Automarke. In europäischen Ländern sind Automodelle von Infiniti seit 2008 erhältlich.
Isuzu – Isuzu Motors – 1937
Isuzu ist ein Auto, Bus- und Lkw-Hersteller aus Japan.
Lexus – Toyota Motor Corporation – 1989
Lexus ist eine zum Toyota-Konzern gehörende Automarke, unter der das japanische Unternehmen luxuriöse Fahrzeuge anbietet.
Mazda – Mazda Motor Corporation – 1920
Unter der Marke Mazda vertreibt das japanische Unternehmen Mazda Motor Corporation weltweit Pkw-Modelle.
Mitsubishi – Mitsubishi Motors Corporation – 1870
Die Marke Mitsubishi wurde im Jahre 1870 von Iwasaki Yatarō gegründet. Heute gehört Mitsubishi Motors zu den größten Autoherstellern der Welt.
Nissan – Nissan Motor Co., Ltd. – 1933
Nissan ist eine japanische Automobilmarke von Nissan Motor Co., Ltd., die seit 1934 besteht.
Subaru – Fuji Heavy Industries, Ltd. – 1954
Subaru ist der weltweit der größte Hersteller von Allradfahrzeugen und war lange Zeit erfolgreich in der WRC aktiv.
Suzuki – Suzuki Motor Corporation – 1909
Unter der Marke Suzuki bietet das Unternehmen Suzuki Motor Corporation Pkws und Motorräder an.
Toyota – Toyota Motor Corporation – 1937
Unter dem Markennamen Toyota werden seid 1936 Autos gebaut. Das erste Auto des japanischen Autoherstellers Toyota Motor Corporation war der Toyoda AA.

Japanische Autohersteller, die in Deutschland keine Autos verkaufen

Eine Liste mit japanischen Autoherstellern, die sich entweder aus dem deutschen Markt zurück gezogen oder in Deutschland noch nie Autos verkauft haben, wird im Folgenden geboten:

AutomarkeBeschreibung
AcuraAcura ist eine im Jahre 1986 gegründete Luxusmarke des Honda-Konzerns. Modelle der Marke werden in Nordamerika und in den Ländern Hongkong, China, Russland und Mexiko angeboten.
AutozamAutozam ist eine im Jahre 1989 von Mazda gegründete Automarke. Unter diesem Markennamen werden vorwiegend Kleinwagen ausschließlich für den japanischen Markt produziert, die meisten davon von dem Hersteller Suzuki.
BlitzenBlitzen ist ein Automobilmarke der Firma Fuji Heavy Industries, Ltd., welche 1999 gegründet wurde.
DaihatsuDaihatsu ist eine seit 1907 existierende Automarke des Unternehmens “Daihatsu Motor Co., Ltd.” aus Präfektur Ōsaka (Japan). Im Jahr 2013 zog sich das Unternehmen vom europäischen Markt zurück.
DomeSeit 1978 entwickelt das Unternehmen Dome Co. Ltd. aus Maibara (Japan) Rennfahrzeuge und stellt Prototypen für die Automobilindustrie her.
Duesen BayernDuesen Bayern ist ein japanischer Automobilhersteller mit Unternehmenssitz in Nagoya. Gegründet hat die Marke der Designer Takuya Kudo im Jahre 2001.
EfiniẼfini ist eine zum Autobauer Mazda gehörende Automarke, welche im Jahre 1990 gegründet wurde. PKWs dieser Marke, wie der Ẽfini RX-7, Ẽfini MPV oder Ẽfini MS-9 sind nur in Japan erhältlich. Das Unternehmen ist in der japanischen Stadt Osaka zu Hause.
HinoHino ist eine zum Toyota-Konzern gehörende (seit 2001) Automobilmarke für Busse, Lkw, Feuerwehrfahrzeuge und Betonmischfahrzeuge. Die in Hino (Tokio) ansässige Firma produzierte in der Anfangszeit auch Personenwagen. Ab 1966 wurden nur noch Nutzfahrzeuge hergestellt.
MitsuokaKraftfahrzeuge der Marke Mitsuoka werden im heimischen Japan, Singapur und in den USA vertrieben. Die Mitsuoka Motor Co., Ltd. ist ansässig in Toyama City und begann die Autoproduktion bereits im Jahre 1979.
ScionDie Automarke Scion existiert seit 1997 und war ursprünglich nur für den japanischen Markt vorgesehen. Seit 2003 werden die Modelle jedoch nur noch in den USA sowie in einigen asiatischen Ländern angeboten.

Japanische Tuningmarken

NismoTommy Kaira

Ehemalige japanische Automarken

Amati (1991 – 2008)Ẽfini (1990 – 1996)Eunos (1989 – 1999)
HopeStar (1952 – 1974)Open Design (1980 – 1986)OS (1939 – 1940)
Prince (1947 – 1966)Toyopet (1947 – 1978)WiLL (1999 – 2004)

Wissenswertes über japanische Automarken

Das erste japanische Auto

Das erste japanische Automodell wurde von dem Hersteller Mitsubishi gebaut. Ab 1917 wurde das Modell mit der Bezeichnung “Model A” in Japan angeboten.

Das erste japanische Auto auf dem deutschen Markt

Mit dem Honda S800 erschien im Jahr 1967 das erste japanische Auto auf dem deutschen Markt. Es handelte sich um einen Sportwagen, der als Coupe und Cabriolet erhältlich war.

Verwandte Themen

Japanische Autos – Eine Liste mit japanischen Autos.

Die Seite "Japanische Automarken" wurde am 1. November 2012 veroeffentlicht und am 19. Januar 2021 zuletzt aktualisiert.