US-amerikanische Automarken

  • von

Die nachfolgende A-Z Liste beinhaltet alle zur Zeit aktiven US-Automarken. Außerdem wird kurz zur Geschichte der Unternehmen und über die bekanntesten gebauten Fahrzeuge bzw. Modelle eingegangen.

Liste Automobilmarken USA

Marke – HerstellerBeschreibung
Buick – General Motors Company
Buick ist eine Automarke der General Motors Company mit Sitz in Detroit (USA). Die Marke existiert seit 1903 und gehört seit 1908 zu GM.
Cadillac – Cadillac Motor Car Division (General Motors Company)
Cadillac ist eine zum GM-Konzern gehörende Automobilmarke, die seit 1902 besteht.
Callaway – Callaway Cars Inc.
Callaway ist eine Sportwagenmarke mit Sitz in Connecticut (USA), die im Jahr 1977 gegründet wurde. Die meisten Modelle von Callaway Cars basieren auf Serienfahrzeugen anderer Autohersteller.
Chevrolet – Chevrolet Division of General Motors Company (General Motors Company)
Die Marke Chevrolet wurde im Jahr 1911 gegründet und ist 1918 von General Motors übernommen worden.
Chrysler – Chrysler Group LLC
Chrysler entstand im Jahr 1925. Die Firmenzentrale der Chrysler Group LLC befindet sich in Auburn Hills (USA).
Dodge
1914 wurde die Dodge Brothers Motor Vehicle Company von John Francis Dodge und Horace Elgin Dodge gegründet. Seit 1928 ist Dodge eine Tochtergesellschaft der Chrysler Group LLC.
Fisker
Die Fisker Automotive, Inc. ist ein Elektro- und Hybridfahrzeughersteller aus dem Kalifornischen Irvine. Das erste Fisker-Modell war die Oberklasselimousine Karma, der 2008 erstmals gezeigt wurde.
Ford – Ford Motor Company
Die Marke Ford ist wurde im Jahr 1903 ins Leben gerufen. Unternehmenssitz der Ford Motor Company ist in Dearborn (USA).
GEM – Global Electric Motorcars
GEM ist eine Marke für Fahrzeuge mit Elektroantrieb. GEM (Global Electric Motorcars) ist eine Tochtergesellschaft der Chrysler LLC und seit 1992 existent.
GMC
Die Automobilmarke GMC gehört zum US-Automobilkonzern General Motors. Unter dem Markennamen werden Transporter, Vans, Pickups, SUV vertrieben.
Jeep
Jeep ist eine Handelsmarke für Geländefahrzeuge – gehörend zum US-amerikanischen Chrysler Konzern.
Lincoln
Lincoln ist eine US-Marke vom Automobilkonzern Ford, unter der Fahrzeuge aus den Segmenten SUV, Mittelklasse, oberer Mittelklasse und Oberklasse vertrieben werden.
Miles – Miles Automotive GroupMiles ist eine im Jahre 2004 gegründete Elektrofahrzeug-Marke der Miles Automotive Group aus Santa Monica (Kalifornien).
MoslerDie US-Firma Mosler Automotive Division wurde 1993 gegründet und präsentierte gleichzeitig das Modell Intruder. Die Motoren für die Sportwagen kommen aus dem Hause General Motors.
NmGUnter dem Markennamen NmG wurde bisher nur ein einzige Modell gebaut: Es handelt sich um einen Einsitzer mit Elektroantrieb, der mit einer Aufladung ca. 48 Kilometer schafft.
PhoenixGegründet wurde Phoenix im Jahr 2002 in Ontario mit dem Ziel Elektroautos zu bauen. Aktuell (2013) wird das Modell SUT, ein SUV-Pickup mit bis zu 150 Kilometer Reichweite, angeboten.
RAMDie Automarke Ram wurde 2009 von dem Autobauer Chrysler ins Leben gerufen. Angeboten werden Pickups, Vans sowie Kastenwagen.
ShelbyDie heutige Carroll Shelby International wurde im Jahr 1962 als Shelby American gegründet. Angeboten werden seitdem getunte Autos sowie Tuningteile. Die bekanntesten Modelle sind der Shelby Cobra und der Shelby Mustang.
SSC
Das Logo von dem Autohersteller Shelby SuperCars
Die Marke SSC steht für Supersportwagen des US-amerikanischen Kleinserienherstellers Shelby SuperCars, das 1999 von Jerod Shelby gegründet wurde. Seit 2004 ist der SSC Aero erhältlich: Ein bis zu 412 km/h schnelles Coupe, das weniger als 1300 kg wiegt und in der stärksten Version 960 KW leistet.
TalboDer Markenname Talbo wird von der Firma “TLC Carossiers, Inc.” seit 1992 verwendet. Die Modelle des Herstellers ähneln optisch Fahrzeugen der 1930er Jahre. Im Talbo Series 2 kommt ein 3,9-Liter-V8-Motor (Jaguar / Lincoln) mit 265 PS zum Einsatz.
Tesla
Tesla ist eine seit 2003 existierende US-Marke, gegründet für den Vertrieb von Elektroautos. 2008 startete Tesla Motors die Serienproduktion des Tesla Roadster (ein Elektro-Sportwagen mit 288 PS und Heckantrieb).
VectorDie Vector Motors Corporation ist eine in Wilmington (Bundesstaat: Kalifornien, Land: USA) ausässige Automobilfirma. Der Markenname lautet Vector.
ZAPUnter der Marke ZAP werden PKWs, Roller, Fahrräder sowie Quads – allesamt mit Elektroantrieb gebaut. Unternehmenssitz ist im kalifornischen Santa Rosa (USA).
ZimmerZimmer ist ein Hersteller von historisch aussehenden Fahrzeugen. Die Preise für Zimmer-Modelle 2013: 2-Door Coupe 179,900 $, 2-Door Convertible 196,900 $

Liste ehemalige US-Automarken

Automarke – HerstellerBeschreibung
Avanti (1965 – 1991) – Avanti Automotive CorporationAvanti war eine US-amerikanische Marke, unter von seit 1962 bis 1991 Automobile entwickelt wurden.
Coda (2009 – 2013) – Coda Automotive Inc.Coda war eine Nutzfahrzeugmarke der Miles Automotive Group mit Sitz in Santa Monica (USA). Das Unternehmen ist 2013 Pleite gegangen.
Excalibur (1963 – 2001) – Excalibur Automobile CorporationDie Excalibur Automobile Corporation war ein Autohersteller aus Milwaukee. Entwickelt wurden ab 1963 mit Achtzylinder Chevrolet-Motoren ausgestattete Roadster.
Mercury (1939 – 2011) – Ford Motor CompanyMercury war eine zum Ford-Konzern gehörende Automarke, die 1939 von Edsel Ford, dem Sohn von Henry Ford, gegründet wurde. Pkw-Modelle der Marke Mercury wurden in den Ländern USA, Kanada, Mexiko, in den Golfstaaten sowie in einigen Ländern in Ostafrika angeboten.

Automobilmarken aus anderen Ländern

Japanische Automarken | Deutsche Automarken | Französische Automarken | Britische Automarken | Südkoreanische Automarken | Chinesische Automarken | Spanische Automarken | Italienische Automarken | Norwegische Automarken | Afrikanische Automarken | Russische Automarken

Die Seite "US-amerikanische Automarken" wurde am 22. März 2013 veroeffentlicht und am 19. Januar 2021 zuletzt aktualisiert.