VW Corrado – Zahnriemen oder Steuerkette?

Volkswagen Corrado (1988 – 1995)

Der Volkswagen Corrado ist ein Sportcoupe, welches in Deutschland von den Wolfsburgern zwischen 1988 und 1995 ausschließlich als Benziner vertrieben wurde. Angeboten wurde er hierzulande mit den nachfolgend aufgelisteten Motoren. Außerdem erfährst Du hier, ob es für den Antrieb der Nockenwelle eine Steuerkette oder ein Zahnriemen eingesetzt wurde und bei wieviel Kilometer dieser laut Hersteller ausgetauscht werden soll.

Motoren Volkswagen Corrado

Modell Leistung, Zylinder, Mkb., Bauzeit Nockenwellenantrieb, Zahnriemenwechsel nach max. km/Jahren
Benzinmotoren
VW Corrado 2.0 16V 100 KW / 136 PS, 4, 9A, 1991 – 1994 Zahnriemen, 120.000, 5
VW Corrado 1.8 G60 118 KW / 160 PS, 4, PG, 1988 – 1993 Zahnriemen, 120.000, 5
VW Corrado 2.9 VR6 140 KW / 190 PS, 6, ABV, 1991 – 1995 Steuerkette, Wartungsfrei
Dieselmotoren
Den VW Corrado gab es ausschließlich als Benziner zu kaufen.

Wo zahlen im Spiel sind, können Fehler eintreten. Damit meinen wir die oben in der Tabelle genannten Intervalle für den Zahnriemenwechsel. Daher gilt: Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr zum Thema

VW-Motoren und der Nokenwellenantrieb – Alle Modelle, alle Motoren

Die Seite "VW Corrado – Zahnriemen oder Steuerkette?" wurde zuletzt am 29. November 2016 aktualisiert.