Skoda zeigt Traumauto der Auszubildenden am Wörthersee

Skoda Citijet wurde von Skoda-Auszubildenden gestylt

Skoda zeigt auf dem diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee (28.-31.5.2014) erstmals das sportliche Stadt-Cabriolet Citijet. Die Studie ist das Ergebnis des Projekts ‚Azubi Car‘. Sechs Monate lang arbeiteten insgesamt 16 Auszubildende des Autobauers an dem Fahrzeug, jetzt wird es erstmals öffentlich präsentiert.

Von November 2013 bis kurz vor dem GTI-Treffen wirkte der Skoda-Nachwuchs an seinem ganz persönlichen Fahrzeugprojekt. Dabei durften die Auszubildenden ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Unterstützt wurden sie von Chefdesigner Jozef Kabaň, seinem Team und der Produktion.

Die Studie Skoda Citijet in blau-weiß KombinationDer Citijet ist ein dynamisch und expressiv gestaltetes Stadt-Cabriolet auf Basis des Citigo. Das Exterieur besticht mit markanter Metallic-Lackierung in blau-weiß und sportlichen, blau lackierten 16-Zoll-Alufelgen. Dazu kommt ein handgefertigter Heckspoiler sowie ein kraftvoller Auspuff mit zwei Endrohren. Unter der Haube des Fahrzeugs arbeitet ein 1.0 MPI Benzinmotor mit 55 kW / 75 PS.

Skoda Citijet wurde von Skoda-Auszubildenden gestyltDie Innenausstattung basiert auf dem Interieur des Sondermodells Citigo Sport. Dazu gehört das rot umnähte, in Leder eingefasste Dreispeichen-Lenkrad ebenso wie die Lederummantelung von Handbremsengriff und Schaltknauf. Die Sitzbezüge und Fußmatten erhalten ein sportliches Stoffdesign ‚Sport‘. Die Instrumententafel ist weiß-rot lackiert. Darüber hinaus ist ein spezielles Soundsystem mit einer Leistung von 300 Watt eingebaut. Die LED-Beleuchtung des Innenraums reagiert auf Musik.

Das Azubi-Projekt wird zum ersten Mal bei Skoda durchgeführt. Ziel ist, die Kreativität, Teamfähigkeit und Fachkompetenz der Berufsschüler zu fördern. (ampnet/nic)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.