Kia Pro Ceed GT – Front

Kia Pro Ceed GT rot 2013 in der Frontansicht

Kia Pro Ceed GT – Zu seinen Erkennungsmerkmalen gehören der neu gestaltete Kühlergrill (inklusive „GT“-Logo) und neue Scheinwerfereinheiten, spezielle Seitenverkleidungen und tiefer gezogene Sportstoßfänger in Wagenfarbe (vorn mit roter „GT“-Designlinie), Tagfahrlicht mit jeweils vier LED-Spots im „Eiswürfel-Design“ und neu designte Nebelscheinwerfer, die für eine imposante Front sorgen, so dass dem Kia seine Schnelligkeit angesehen werden kann. Foto: Auto-Medienportal.Net

2 Gedanken zu „Kia Pro Ceed GT – Front“

  1. Also der Ceed GT sieht Tausend mal besser aus als zum Beispiel der Astra GTC von Opel. Habe gerade mal verglichen und der Opel kostet mit einem 170 PS Benzin Motor (mehr geht nicht außer man kauft den GTC OPC aber der hat dann 280 PS und kostet 34000 Euro) 28300 Euro und hat bei weitem nicht diese Ausstattung wie das Sportcoupe von Kia für gerade mal 22900 Euro. Dann noch die geilere Optik des Ceed… Das wird mein nächster Wagen, aber sowas von !!! Der schlechte Ruf von Kia wird langsam aber sicher verbessert. Nix mehr mit Plastikkram und schlechte Qualität. (Fahre gerade ein Hyundai Coupe, auch Südkoreaner und Mega glücklich damit 🙂 )

    1. Das sehe ich auch so und finde, dass Kia in Deutschland langsam viel mehr Marktanteile haben sollte, als es momentan der Fall ist. Bauen wirklich klasse Autos und auch Qualität stimmt. Mein nächstes Auto wird auf alle Fälle ein Kia, nämlich der neue Soul. Mal sehen wie viel der kosten wird – denke aber Preis/Leistung wird wieder stimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Kia Pro Ceed GT – Front" wurde am 19. Juni 2013 veroeffentlicht und am 19. Juni 2013 zuletzt aktualisiert.