Mini John Cooper Works GP auf 2000 Einheiten limitiert

Der Mini John Cooper Works GP wird der sportlichste jemals gebaute und für den Straßenverkehr zugelassene Mini sein. Noch in diesem Jahr wird er in einer auf 2000 Einheiten limitierten Kleinserie auf den Markt kommen. Zur Zeit absolviert er das Testprogramm zur Erlangung der Serienreife und hat bei den Abstimmungsfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings bereits eine beeindruckende Bestzeit erzielt. Das neue Modell wird im Rahmen des Mini United Festivals vorgestellt, das seit gestern bis Sonntag, 13. Mai 2012, im französischen Le Castellet stattfindet.

Bildergalerie: Mini John Cooper Works GP

Der Jahn Cooper Works GP umrundete den einstigen Grand-Prix-Kurs in 8:23 Minuten. Mit dieser Zeit distanziert der Mini John Cooper Works GP nicht nur zahlreiche Sportwagen aus höheren Segmenten, sondern unterbietet auch die Rundenzeit seines Vorgängers, des im Jahr 2006 vorgestellten Mini Cooper S mit John Cooper Works GP Kit, um fast 19 Sekunden. Die Performance des GP resultieren aus unmittelbar vom Motorsport inspirierter Technologie in den Bereichen Antrieb, Fahrwerk und Aerodynamik.

Für die perfekte aerodynamische Balance in extremen Fahrsituationen sorgt die Karosseriegestaltung. Sie umfasst groß dimensionierte Front- und Heckschürzen, Seitenschweller sowie einen modellspezifischen Dachspoiler und ein neu entwickeltes Diffusorelement am Heck zur Optimierung der Luftführung im Unterbodenbereich. Zum GP-Flair trägt das Innenraum-Ambiente bei, dessen Gestaltung nicht zuletzt durch den Verzicht auf eine Fondsitzbank ganz bestimmt ist. (ampnet/Sm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Mini John Cooper Works GP auf 2000 Einheiten limitiert" wurde am 13. Mai 2012 veroeffentlicht und am 13. Mai 2012 zuletzt aktualisiert.