KTM RC 125 kommt serienmäßig mit ABS

Nach dem Erfolg der 125 Duke erweitert KTM sein Achtel-Liter-Angebot um die RC 125. Rund um den bekannten 11 kW / 15 PS starken Antrieb haben die Österreicher ein komplett neues Motorrad entwickelt, das als erstes Leichtkraftrad serienmäßig über ABS verfügt.

KTM RC 125.

KTM RC 125.

KTM RC 125.

KTM RC 125.

Der Rahmen erhielt eine sportlichere Geometrie: Der Lenkkopfwinkel fällt steiler als bei der Duke aus, Radstand und Nachlauf wurden zugunsten eines noch agileren Handlings verkürzt.

KTM RC 125.

KTM RC 125.

KTM RC 125.

KTM RC 125.

Im Doppelscheinwerfer leuchten kleine Projektorlampen, während für Fahr-, Rück- und Bremslicht sowie Blinker und Nummernschildbeleuchtung LED-Lampen verwendet werden. Die vorderen Blinker sind zugunsten der Aerodynamik in das Spiegelgehäuse integriert. Trotz des Renndesigns verspricht KTM einen komfortablen Soziussitz. Das Digitalcockpit ist mit einer Ganganzeige ausgestattet, informiert über den nächsten Serviceintervall sowie Kraftstoffverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit. Zudem ist der kleine Supersportler mit einem einstellbaren Schaltblitz ausgerüstet.

Die KTM RC 125 ist ab September zum Preis von 4845 Euro erhältlich. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "KTM RC 125 kommt serienmäßig mit ABS" wurde am 7. August 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.