IAA 2013: Schwarz-weiß-Malerei beim vernetzten Opel Adam

  • von
Opel Adam Black Link in der Frontansicht

Opel feiert auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-22.9.2013) das Adam-Sondermodell Black Link und White Link mit serienmäßiger Kombination von Intelli-Link-Infotainment-System und Siri-Eyes-Free-Sprachsteuerung. Die auf 2000 Exemplare limitierten Varianten orientieren sich am typisch schwarzen oder weißen, mit Akzenten in gebürstetem Aluminium versehenen Erscheinungsbild von Smartphones.

Bildergalerie: Opel Adam-Sondermodell Black Link und White Link | Alle Opel Adam-Galerien

Opel Adam Black Link in der Frontansicht Das Cockpit des Opel Adam Black Link Der Innenraum des Opel Adam Black Link Opel Adam White Link in der Seitenansicht Der Kühlergrill des Opel Adam White LinkAdam-Fahrer, die über ein mindestens iOS 6-kompatibles iPhone verfügen, können die Siri-Eyes-Free-Funktion komfortabel und sicher über eine Lenkradtaste aktivieren und per Sprachbefehl steuern.

Um die Nutzung von Siri im Eyes-Free-Modus zu beginnen, verbindet der Fahrer sein iPhone per Bluetooth mit Intelli Link und drückt dann auf die Stimmaktivierungstaste am Lenkrad. Siri Eyes Free kann aufgerufen werden, während andere Apps wie die Bring-Go-Navigation im Hintergrund weiterlaufen; Musik oder Navi-Informationen werden in diesem Zeitraum automatisch lautlos geschaltet.

Zum Leistungsspektrum des Intelli-Link-Infotainment-Systems mit sieben Zoll großem Farb-Touchscreen gehören außerdem die Tune-In-App für weltweiten Radioempfang, die Navigations-App Bring Go und Stitcher, eine App für den Empfang von Internet-Radio-Podcasts aus der ganzen Welt. Das Infotainment-System ist darüber hinaus auch mit Android-Software betriebenen Geräten kompatibel.

Im Innenraum führen Sitze, Armaturen und Applikationen die jeweilige Farbgestaltung fort. Beim Adam Black Link nehmen Fahrer und Passagiere auf Polstern in Ocio Black Morrocana Platz. Während Mittelkonsole und Instrumententräger ebenfalls in Schwarz gehalten sind, kontrastieren Türverkleidungen, Handschuhfach, Lederschaltknauf und Griff der Handbremse in hellem Weiß und einem technisch anmutenden Grauton. Das Pendant dazu bildet die White Link-Version mit der ihr eigenen Farbgebung: Hier strahlen die Sitze in Ocio White Morrocana – ebenso wie Einsätze am Instrumententräger und an der Mittelkonsole.

Adam Black Link und White Link sind ab Spätherbst bestellbar. (ampnet/nic)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "IAA 2013: Schwarz-weiß-Malerei beim vernetzten Opel Adam" wurde am 28. August 2013 veroeffentlicht und am 2. Dezember 2013 zuletzt aktualisiert.