Ford muss in China 191.770 Focus in die Werkstätten rufen

  • von
Das Logo des US-amerikanischen Autoherstellers Ford

Changhan Ford, das Joint Venture Unternehmen des amerikanischen Auto-Herstellers in China, muss 191.770 Focus in die Werkstätten rufen. Grund: Durch eventuell gebrochene Benzinschläuche kann Sprit austreten, was in Extremfällen zum Brand führen kann. Bereits im Januar 2012 hatte Ford aus demselben Grund 161.170 Focus zurückrufen müssen.

Für Ford Changhan ist das der größte Rückruf seit vier Jahren, als man im Mai 2010 236.643 Focus wegen Problemen an der Zündung zur Reparatur beordern musste. Der Focus ist in China das mit Abstand meistverkaufte Ford-Modell. (dpp-AutoReporter/hhg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Ford muss in China 191.770 Focus in die Werkstätten rufen" wurde am 8. September 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.