Erstes 23-Zoll-Schmiederad für den Volvo XC90

Eine 23-Zoll-Schmiedefelge kostet 1783 Euro, der Komplettradsatz mit ContiSportContact 5P schlägt mit 8890 Euro zu Buche.

Als weltweit erster Fahrzeugveredler bietet Heico Sportiv zeitgleich zur Markteinführung ein Schmiederad für den neuen Volvo XC90 an, das in Dimension und Auftreten oberhalb des Volvo-Angebots positioniert ist. Dazu Geschäftsführer Holger Hedtke: „Als mit der Marke Volvo verwurzelter Spezialist sind wir in der Lage Produkte schnell umzusetzen, die der Markt fordert, aber vom Hersteller nicht angeboten werden. Beim neuen Volvo XC90 sind wir daher besonders stolz darauf, dem Ruf der Kundschaft als Erster gerecht zu werden.“

Als idealen Kompromiss zwischen maximaler Größe und bester Alltagstauglichkeit haben sich die Ingenieure von Heico für die Dimension 11×23 Zoll entschieden. Trotz der beeindruckenden Größe des Schmiederades konnte eine signifikante Gewichtsersparnis von rund 15 Prozent im Vergleich zum herkömmlichen Gussrad realisiert werden. Vor dem eigentlichen Fertigungsvorgang wird das Aluminium im sogenannten Schmiedeprozess verdichtet. Dadurch steigt die Belastbarkeit des Materials, filigrane Designansprüche können verwirklicht werden.

Anschließend wird die Form des Schmiederades mittels einer hochmodernen 5-Achs-High-Speed-Bearbeitungsanlage aus dem Aluminiumblock gefräst, abschließend hochglanzpoliert und mit Acryllack veredelt. Durch das niedrigere Felgengewicht reduzieren sich die ungefederten Massen, womit das Fahrerlebnis gesteigert wird. Das Design besticht durch zehn geradlinige und dezent geschwungene Speichen, welche tief in das hinein Felgenbett verlaufen und eine filigrane und hochwertige Anmutung erzeugen. (dpp-AutoReporter/wpr) Foto: Heico

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.