Bereits 100 000-Insignia-Bestellungen

Opel Insignia in der OPC Version in rot

Für den neuen Opel Insignia sind bis heute europaweit schon 100 000 Bestellungen für die neue Generation des Mittelklasse-Modells von Opel eingegangen.

In den ersten vier Monaten dieses Jahres war der Opel Insignia bereits die Nummer 1 seines Segments in Großbritannien, Spanien und den Niederlanden; in zahlreichen weiteren Märkten wie Belgien, Italien, Österreich, der Schweiz und Norwegen behauptete sich das weiterentwickelte Marken-Flaggschiff auf Rang 2. In Deutschland beansprucht der Opel Insignia unter den Volumenherstellern ebenfalls den zweiten Platz in seinem. Der Insignia ist mit 103 kW/140 PS starkem 1,4‑Liter-Turbobenziner, Start/Stop-System und reibungsarmem Sechsgang-Schaltgetriebe zum Einstiegspreis von 24.545 Euro erhältlich.

Der Opel Insignia bietet die Wahl zwischen den drei Antriebsalternativen Benzin, Diesel und Autogas (LPG = Liquefied Petroleum Gas). Dabei reicht das Leistungsspektrum von 88 kW/120 PS bis 239 kW/325 PS im Top-Sportler OPC. Umwelt- und Sparsamkeits-Champion ist der Insignia 2.0 CDTI: Dank des hochmodernen Zweiliter-Turbodieseltriebwerks emittiert er in den Leistungsstufen 88 kW/120 PS und 103 kW/140 PS nur noch 99 Gramm CO2 pro Kilometer. Damit benötigen Vier- und Fünftürer mit Sechsgang-Schaltgetriebe im kombinierten Zyklus gerade einmal 3,7 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. (ampnet/nic)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.