Auszeichnung: VW Up Gesamtsieger der „What Car?“-Awards

  • von

Volkswagen hat gestern mit dem neuen Up den Gesamtsieg bei den „What Car?“-Awards der gleichnamigen englischen Automobil-Fachzeitschrift geholt. Der Kleinstwagen wurde zum Auto des Jahres gekürt. Die Konzernmarken VW, Audi und Seat gewannen darüber hinaus in insgesamt sieben der 13 Kategorien mit insgesamt 92 Fahrzeugen.

Neuer Volkswagen Up

Volkswagen Up. Foto: Auto-Medienportal.Net

Der VW Up ist nach Ansicht die Jury auch das beste „City Car“. Das neue VW-Modell wurde außerdem für seinen Notbremsassistenten mit dem Safety-Award ausgezeichnet. Der VW Golf siegte in der Kategorie der kleinen Familienautos. Der Audi TT gewann zum sechsten Mal in der Kategorie „Coupé“, und der TT Roadster sicherte sich Rang 1 unter den „Open Top“. Bester „Supermini“ war der Vorjahres-Gesamtsieger, der Audi A1. Seat setzte sich nach 2011 erneut mit dem Alhambra in der Kategorie „MPV“ durch.

Die Sportwagenkategorie gewann der Porsche 911. Der Ford Mondeo wurde sowohl zum besten Kombi als auch zur besten Familienlimousine gewählt. Bei den Geländewagen und SUVs landete der BMW X3 auf dem 1. Platz. Der BMW 3er holte sich den Sieg in der Kategorie „Executive Cars“ und der Renault Mégane Coupe bei den „Hot Hatches“. Der Preis für das beste Luxusauto ging an die S-Klasse von Mercedes-Benz.

Den Award für die beste Kraftstoffeffizienz erhielt der Kia Rio. Der MG6 wurde für seine umfangreiche Diebstahlsicherung ausgezeichnet. Das hierzulande kaum bekannte Fahrzeug basiert auf dem chinesischen Roewe 550 (ehemals Rover) und wird in England gefertigt. (ampnet/jri)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Auszeichnung: VW Up Gesamtsieger der „What Car?“-Awards" wurde am 12. Januar 2012 veroeffentlicht und am 17. Januar 2012 zuletzt aktualisiert.