Alfa Romeo will Giulietta ab 2013 auch als Kombi anbieten

  • von
Das Testfahrzeug Alfa Romeo Giulietta 2.0 JTDM 16 V

Der Giulietta (Foto) hat die Alfa-Techniker mit der Kombi-Abstinenz brechen lassen. Ab 2013 soll er auch als Kombi angeboten werden.

Es ist der erste Kompakt-Kombi, den die italienischen Autobauer im Hause Alfa Romeo seit 1990 entwickelt haben, wenn sie ihren Giulietta auch als Kombi auf die Räder stellen. 2013 soll es so weit sein, dann wird die praktische Version des eleganten Italieners auf die Straße kommen. Das erfuhr „auto motor und sport“ aus Unternehmenskreisen.

1990 war der 33 Giardinetta ausgelaufen, seither haben sich die Italiener aus dem Geschäft mit Kompakt-Kombis herausgehalten. Das wird sich im kommenden Jahr ändern. Wie die Limousine wird dem Bericht zufolge auch der Giulietta Kombi über vier Türen verfügen und ein Kofferraumvolumen im Mittelklasse-Format mitbringen. In weiten Teilen wird die Technik des Kombis der des 4,35 Meter langen Standard-Giulietta entsprechen; inklusive der Motorisierung mit den 1,4- und 1,8-Liter-Benzinern (120 bis 235 PS) und den Dieselaggregaten (140 und 170 PS). Als Option ist das neue TCT-Doppelkupplungsgetriebe angekündigt; mit sechs Gängen und, wenn gewünscht, mit Schaltpaddel am Lenkrad. (Auto-Reporter.NET/arie)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Alfa Romeo will Giulietta ab 2013 auch als Kombi anbieten" wurde am 11. Februar 2012 veroeffentlicht und am 18. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.