ADAC siegt vor Gericht – Werbeanzeige nicht irreführend

  • von
ADAC-Anzeige nicht irreführend so das Gericht

Stuttgarter Landgericht: ADAC-Anzeige nicht irreführend.

Im einstweiligen Verfügungsverfahren um eine ADAC Werbeanzeige hat der ADAC nach eigenen Angaben am Donnerstag vor dem Stuttgarter Landgericht einen Sieg verbucht. Die Anzeige sei, so das Gericht, nicht irreführend und verstoße daher nicht gegen das Wettbewerbsrecht.

Gegen die Anzeige, mit dem Slogan „Wir helfen Helfen“ auf dem ADAC Fahrzeuge von Straßenwacht und Straßendienstpartner sowie ein ADAC Rettungshubschrauber neben Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr, Polizei und einem Notarztwagen abgebildet sind, hatte der Stuttgarter Automobilclub ACE eine einstweilige Verfügung beantragt. Seiner Meinung nach sei die Anzeige wettbewerbswidrig, da sich der ADAC auf eine Stufe mit staatlichen Rettungs- und Einsatzkräften stelle.

Der ADAC sieht in der Anzeige in erster Linie die Kernleistungen des Clubs „Hilfe, Rat und Schutz“ für Mitglieder und Nicht-Mitglieder thematisiert. Mit seinen Leistungen unterstützt der ADAC dabei auch staatliche Rettungskräfte bei ihren lebenswichtigen Hilfeleistungen. Der ACE kann gegen das Urteil Berufung einlegen. (dpp-AutoReporter/hhg)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "ADAC siegt vor Gericht – Werbeanzeige nicht irreführend" wurde am 26. September 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.