Zweite Generation des Ford Kuga auf dem Genfer Autosalon 2012

Ford Kuga auf der Automesse in genf 2012

Ford stellt auf dem Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) die zweite Generation des Kuga vor, der Ende 2012 oder Anfang 2013 in den europäischen Handel kommen wird. Das komplett neu entwickelte Kompakt-SUV bietet 82 Liter mehr Gepäckraum als die aktuelle Version Die Rücksitze falten sich auf Knopfdruck zusammen und geben eine durchgehend ebene Ladefläche frei. Die elektrisch betätigte Heckklappe kann auch ohne Hände über eine Fußbewegung an einem Sensor unter dem hinteren Stoßfänger geöffnet werden.

Bildergalerie: Der neue Ford Kuga | Alle Galerien

Für den neuen Kuga wird es unter anderem den Einparkassistenten „Active Park Assist“ und den Toter-Winkel-Assistenten BLIS („Blind Spot Information System“) sowie das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Sync mit automatischer Notruf-Funktion geben. Der intelligente Allradantrieb erkennt Fahrbahnverhältnisse proaktiv und benötigt dafür gerade mal ein Zwanzigstel der Zeit eines menschlichen Wimpernschlags. Je nach Straßenbedingung verteilt ein leistungsfähiger Bordrechner das Motordrehmoment so auf die Antriebsräder. Zugleich optimiert die aktive Fahrdynamikregelung TVC („Torque Vectoring Control“), die im aktuellen Ford Focus ihr Seriendebüt feierte, das Handling und die Fahrzeugkontrolle in Kurven.

Zum Start der neuen Modellgeneration stehen die beiden 103 kW / 140 PS und 120 kW / 163 PS starken Common-Rail-Turbodiesel zur Verfügung. Sie können auf Wunsch mit dem Powershift-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Als Benziner wird der bekannte 1,6-Liter-Ecoboost-Direkteinspitzer angeboten. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.