VW Golf Sportsvan kann ab morgen bestellt werden

Auf einer 2013er Messe wird der VW Golf Sportsvan präsentiert

Bei Volkswagen ist ab morgen der Sportsvan bestellbar. Der Nachfolger des Golf Plus kommt im Frühjahr 2014 zu Preisen ab 19 625 Euro auf den Markt. Der Kompaktvan wird mit vier Benzin- und zwei Dieselmotoren verfügbar sein. Alle verfügen serienmäßig über ein Start-Stopp-System und erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. Im Vergleich zum Vorgänger konnte der Verbrauch um bis zu 19 Prozent gesenkt werden.

Bildergalerie: Volkswagen Golf Sportsvan auf Messe | Alle Galerien

VW Golf Sportsvan in rot bei der Vorstellung auf einer Automesse Messeauftritt für den VW Golf Sportsvan im Jahr 2013 Auf einer 2013er Messe wird der VW Golf Sportsvan präsentiertErstmals in einem Golf kommt im Sportsvan der Blind-Spot-Sensor mit Ausparkassistent zum Einsatz. Der Toter-Winkel-Warner erkennt auch beim rückwärtigen Ausparken seitlich hinter dem Wagen herannahende Verkehrsteilnehmer. Droht eine Kollision, aktiviert die Elektronik des Ausparkassistenten automatisch eine Notbremsfunktion

Weitere Ausstattungsdetails sind die Fernlichtregulierung Dynamic Light Assist, die adaptive Fahrwerksregelung DCC, das – im Golf Sportsvan ab Comfortline serienmäßige – Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit Citynotbremsfunktion, der Spurhalteassistent, die automatische Distanzregelung ACC, der Parklenkassistent Park Assist sowie eine neue Generation von Radio- und Navigationssystemen. Im Top-System Discover Pro sind darüber hinaus ein WLAN-Hotspot sowie „Car-Net“ zur Übermittlung von Online-Informationen wie dem Google Earth-Kartenservice und Verkehrsdaten in Echtzeit verfügbar. Außerdem ist ein 400 Watt starkes Premium-Soundsystem („Dynaudio Excite“) mit Subwoofer und neuem Center-Speaker erhältlich. Erstmalig setzt VW in einem Golf auch ein beheizbares Lederlenkrad ein.

Serienmäßig bietet der Sportsvan Klimaanlage, sieben Airbags, 5-Zoll-Touchscreen, variablen Ladeboden, Multikollisionsbremse, elektronische Differenzialsperre XDS+ und elektronische Parkbremse inklusive Auto-Hold Funktion. Die dreisitzige Rücksitzbank lässt sich geteilt umklappen und separat um bis zu 180 mm in der Längsrichtung verschieben. Wird die Ladefläche bis an die Lehnen der Vordersitze und unter das Dach genutzt, ergibt sich ein maximales Volumen von über 1500 Litern. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

2 Kommentare

  1. Andre sagt:

    Sieht wirklich gut aus der Sportsvan. Schön dass er das Gesicht des Golf 7 bekommen hat. Auch finde ich die Bezeichnung Sportsvan passender und viel besser als einfach nur Plus.

  2. kolja. N sagt:

    Sieht klasse aus. Würde den Sportsvan am besten gleich bestellen um ihn sofort zu bekommen. Meine Frau will ihn aber erstmal probe fahren..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.