Pressepräsentation Audi S1: Gokart de luxe

Audi S1 Quattro Sportback in Gelb, Außenaufnahme

Raum ist in der kleinsten Hütte, so auch im kleinsten Ingolstädter Modell, dem Audi A1. In seiner neuesten Version passen das nicht nur vier Menschen mit angemessenem Platz hinter die beiden Türen. Der A1 beherbergt auch noch einen 170 kW / 231 PS Motor und den permanenten Allradantrieb Quattro. Der S1 und der viertürige Verwandte S1 Sportback sind damit die ersten Sport-Allradler in diesem Fahrzeugsegment.

Audi S1 der Ur-Quattro auf Schnee

Audi S1: der Ur-Quattro.

Audi bezeichnet den S1, als „Fahrmaschine für jeden Tag“. Rallyefans werden sich daran erinnern, dass einst unter dem Namen S1 ein Fahrzeug für Furore sorgte, das man sicher als Fahrmaschine, aber genauso sicher nicht als Auto für jeden Tag bezeichnen konnte: den Audi S1 Quattro, auf dem Walter Röhrl seine ersten Siege für Audi einfuhr.

So kompromisslos wie das Röhrl-Auto kommen der aktuelle S1 und der S1 Sportback nicht dahergebraust. Sie stehen eher in der Nachfolge des Audi Sport, des „Kurzen“, auf dessen Basis der alte S1 für den Rennsport homologiert wurde. Der sah mit seinem kurzen Radstand schon so aus, als wolle er die Gerade meiden, gab sich innen sportlich, brachte immerhin brachiale 300-Turbo-PS über ein kurz abgestuftes Getriebe an die Räder und war für seine Zeit ein Kurven- und Bergmeister.

Audi S1 Quattro Sportback in Gelb, Außenaufnahme

Audi S1 Sportback Quattro.

Gelber Audi S1 Sportback Quattro Fünftürer

Audi S1 Sportback Quattro.

Zu diesen Erbanlagen aus dem 1970er Jahren passt der S1 aus unserem Jahrhundert. Er ist agil, schnell und – wie es heute modern ist – auch sparsam im Kraftstoffverbrauch. Sein 2.0 TFSI leistet 170 kW / 231 PS bei 6000 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 370 Newtonmetern steht zwischen 1600 und 3000 U/min bereit. Das reicht für einen Sprint in 5,8 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der Normverbrauch soll im Schnitt bei 7,0 Litern auf 100 Kilometer liegen, beim Sportback 0,1 Liter höher.

Der bei allen S-Modellen obligatorische permanente Allradantrieb Quattro und die Sechs-Gang-Handschaltung mit langem sechsten Gang sorgen für die Kraftübertragung. Die neue Vier-Lenker-Vorderachse für präzises Lenken, die großen Bremsen für hohe Verzögerung. Mit den 17-Zoll-Rädern der Serie und den rund 1350 Kilogramm Leergewicht kommen so längs wie quer anständig sportliche Erfahrungen zustande.

Das Cockpit des Kleinwagens Audi S1 Quattro

Audi S1 Quattro.

Die Sitze, Lenkrad und Armaturenbrett des Audi S1 Quattro

Audi S1 Quattro.

Außen geben sich die S1 unter anderem durch den großen, doppelten Dachkanten-Spoiler und die Abgasanlage mit den typischen vier ovalen Endrohren zu erkennen, außerdem mit Seitenschwellern und eigenständigen Stoßfängern. Innen überwiegt auch bei diesem S-Modell das sportliche Schwarz, unterstrichen durch farbige Akzente wie Nähte an Sitzen und Lenkrad oder auch farbigen Kunststoffteilen auf der Mittelkonsole und an der Rückenlehne der Sportsitze. So kommt zum Sportlichen noch der junge Hauch von Frechheit.

Wie erwartet, gebärdet sich der S1 im Kurvengeschlängel wie ein Gokart mit Dach: spontan, direkt und präzise. Doch kann man die Kart-Eigenschaften rasch vergessen, wenn es über die Landstraße geht. Dann benimmt sich der S1 wie ein gut abgestimmter Kleinwagen mit sportlichem Luxus und straffem Fahrkomfort, dabei aber jederzeit bereit zum Sprung.

Roter Audi S1 Quattro in der Seitenansicht

Audi S1 Quattro.

Dieses Wolf-im-schicken-Schafspelz-Gehabe macht sicher einen großen Teil der schnellen Kleinen nach Art des Audi S1 aus. Sie ermöglichen ihrem Fahrer ein tolles Erlebnis auf der Bahn, zwingen aber nicht zur Askese wie einst der alte S1. Sie sind alltagstauglich, Tragen nicht das Proll-Image so mancher kleinen PS-Protze mit sich, bieten hohen Komfort, ein hohes Maß an Infotainment und Fahrer-Assistenzsystemen und Sicherheitstechnologien. Auch so kann Fortschritt aussehen. Peter Schwerdtmann (ampnet/Sm)

Mehr Fotos: Audi S1

Daten Audi S1

Länge x Breite x Höhe (m): 3,98 x 1,74 x 1,42
Motor: R4-TFSI-Benziner, 1984 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 170 kW / 231 PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment: 380 Nm von 1600 – 3000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 5,8 Sek.
Verbrauch (nach EU-Norm): 7,0 Liter
CO2-Emissionen: 162 g/km (Euro 6)
Leergewicht: ca. 1350 kg
Räder / Reifen: 7,5 J x 17 / 215/40 R 17
Kofferraumvolumen: 210 – 860 Liter
Basispreis: 29 950 Euro

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.