Mercedes ruft den Citan in die Werkstatt zurück

Mercedes-Benz Citan beim Crashtest in der Seitenansicht

Mercedes-Benz Citan beim Crashtest in der SeitenansichtNach dem äußerst schlechten Abschneiden beim NCSAP-Crashtest, wo der auf der Basis des Renault Kangoo beruhende neue Stadtlieferwagen Citan lediglich drei von fünf Sternen erreichte, ruft Mercedes nun europaweit rund 3.500 Fahrzeuge dieses Modells in die Werkstätten zurück, an denen die Fernster-Airbags ausgetauscht werden.

Neben anderen gravierenden Schwächen hatte sich beim Crashtest ein Airbag nicht richtig entfaltet, was jetzt offensichtlich nachgebessert werden soll. Laut einem Mercedes-Sprecher würden bei insgesamt rund 10.000 ausgelieferten Fahrzeugen die jetzt zurück gerufenen Autos über den eventuell nicht hundertprozentig funktionierenden Sicherungsmechanismus verfügen.

Der Daimler Vorstands-Vorsitzende Dr. Dieter Zetsche hatte nach dem Ergebnis des Crasttests in einem Interview Konsequenzen angekündigt. Ob die damit bereits abgearbeitet sind, bleibt offen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.