Wörthersee 2014: Zwölf VW- Auszubildende bauen einzigartigen Golf GTI

Diesen Golf GTI haben die Ausbildende von VW gebaut

Bei der 33. Auflage des GTI-Treffens am Wörthersee, das heute offiziell begann, setzte Volkswagen eine ebenfalls schon fast traditionelle Präsentation eines besonderen Autos fort – zwölf Auszubildende stellten einen einzigartigen Golf GTI vor, den die 18- bis 23-Jährigen nach eigenen Vorstellungen entworfen und zum Großteil in Handarbeit in neun Monaten auf breite Räder gestellt haben.

Mit berechtigtem Stolz präsentierten die zwölf VW-Auszubildenden „ihren“ Golf GTI am Wörthersee.

„Die Auszubildenden des Wörthersee-Teams können stolz auf ihr Auto sein“, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen Pkw. „Sie haben gute Ideen umgesetzt, neue Technologien angewendet und ein GTI-Unikat geschaffen, das rundum durch viel Liebe zum Detail, seinen Sound und sein markantes Aussehen überzeugt.“ Eine Aussage, der die zahlreichen Fans nur zustimmen konnten und die die Azubis ganz stolz machte.

Der Wörthersee GTI 2014 ist damit abermals das sichtbare Ergebnis einer hochwertigen und praxisnahen Ausbildung: Von Konzeption und Design bis hin zu Lackierung, Innenausstattung und Motorisierung haben die angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker, Fahrzeuglackierer, Fahrzeuginnenausstatter und Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik fast alles selbst geplant, erprobt, realisiert und dabei viel an fachlichem Wissen dazugewonnen.

Die jungen Frauen und Männer gehören in ihren Jahrgängen zu den besten Auszubildenden. Sie wurden deshalb für das Team „Wörthersee GTI 2014″ und einen speziellen Vorstandsauftrag ausgewählt – einen serienmäßigen Golf GTI Performance* nach eigenen Vorstellungen neu zu interpretieren und für das PS-Festival am Wörthersee zu einem Publikumsmagneten aufzubauen. Viele Stunden haben sie in diese Aufgabe investiert. Dabei sind sie zu einem starken Team um Projektleiter und Ausbilder Holger Schülke zusammengewachsen.

„Die Auszubildenden erfahren bei diesem Fahrzeugprojekt viel über die technologische Vielfalt und Kompetenz bei Volkswagen“, sagt Auftraggeber Prof. Dr. Werner Neubauer, Markenvorstand Volkswagen Pkw für den Geschäftsbereich Komponente. „Für den ersten Wörthersee-GTI auf Basis des aktuellen Golf haben sie aus den besten Komponenten innerhalb der Konzernpalette auswählen dürfen.“

Seit 2008 bietet Volkswagen seinen besten Auszubildenden ihre spezielle Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. „Beim Projekt Wörthersee-GTI lernen unsere Auszubildenden die Komplexität des Automobilbaus kennen. Bei der Entstehung ihres Fahrzeugs arbeiten unsere angehenden Jungfacharbeiter mit Experten aus unterschiedlichen Berufsfamilien zusammen“, betont Ralph Linde, Leiter der Volkswagen Group Academy. „Dieses Fahrzeugprojekt bietet Auszubildenden die beste Möglichkeit, vom Wissen erfahrener Kollegen zu profitieren. Deshalb ist der Wörthersee-GTI ein echtes Highlight und ein wichtiges Projekt der Berufsausbildung von Volkswagen.“ (dpp-AutoReporter/ hhg) Foto: dpp-AutoReporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Wörthersee 2014: Zwölf VW- Auszubildende bauen einzigartigen Golf GTI" wurde am 29. Mai 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.