Toyota ruft Autos mit fehlerhaften Airbags zurück

Toyota zieht 1,37 Millionen Fahrzeuge, die mit Takata Airbags ausgestattet sind, zurück. Nach Angabe des japanischen Airbag Zulieferers besteht vor allem beim Corolla ein erhöhtes Risiko für fliegende Granatsplitter im Falle eines Unfalls.

Fehlerhafte Airbags wurden außerdem im Corolla und Matrix (2003-2007), Tundra (2005-2006), Sequoia (2005-2007) und im Lexus SC430 (2003-2007) eingebaut. Toyota rief nun 2,9 Millionen der betroffenen Fahrzeuge in den USA zurück..

Takata untersucht nun weshalb ihre Airbag-Gasgeneratoren Fehler aufweisen. (dpp-AutoReporter/sgr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Toyota ruft Autos mit fehlerhaften Airbags zurück" wurde am 17. Juni 2015 veroeffentlicht und am 17. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.