Sinkende Verkaufszahlen: Lancia bald nur noch in Italien

Das erfolgreichste Lancia-Modell in Deutschland: Der Ypsilon

Lancia wird es in absehbarer Zeit nur noch in Italien geben, und auch nur mit einem Modell, dem Ypsilon. Dies hat Fiat-Chef Sergio Marchionne in einem Zeitungsinterview angekündigt. In Deutschland wird es in der nächsten Woche Gespräche mit dem Händlerverband geben.

Die derzeitigen Verträge haben nach Auskunft eines Unternehmenssprechers eine Kündigungsfrist von zwei Jahren. So lange könnte es die Marke also in Deutschland noch geben. Im vergangenen Monat kam Lancia hierzulande auf 114 Neuzulassungen und lag damit im Dezember beispielsweise sogar noch hinter Lada. Im zurückliegenden Jahr wurden insgesamt 1606 Lancia in Deutschland verkauft. 2012 waren es noch fast 3000 Fahrzeuge gewesen.

Neben dem Kleinwagen Ypsilon, der in Deutschland knapp die Hälfte aller Verkäufe ausmacht, hat die traditionsreiche italienische Marke nur noch den Delta als eigenständige Baureihe im Programm. Die große Limousine Thema, der Van Voyager und das Cabrio Flavia sind Adaptionen amerikanischer Chrysler-Modell. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Sinkende Verkaufszahlen: Lancia bald nur noch in Italien" wurde am 16. Januar 2014 veroeffentlicht und am 16. Januar 2014 zuletzt aktualisiert.