Rückruf: Toyota bittet Avensis, Corolla und Prius II in die Werkstätten

Toyota Prius II in der Frontansicht (Fahraufnahme)

Toyota bittet in Deutschland Fahrzeuge der Modellreihen Avensis, Corolla und Prius II in die Werkstätten, um ein Bauteil der Lenkung auszutauschen. Die Materialfestigkeit entspricht nicht den geforderten Standards. Daher kann sich dieses Teil durch hohe Beanspruchung, wie bei Parkmanövern mit häufigem und kräftigem Lenkvolleinschlag, verformen. Ist das der Fall, bemerkt der Fahrer deutliche Knackgeräusche in der Lenkung.

Betroffen sind in Deutschland 60 995 Fahrzeuge, davon 40 440 Avensis des Produktionszeitraumes August 2002 bis Oktober 2008, 4050 Corolla von Juli 2001 bis März 2004 und 16 505 Prius II aus dem Zeitraum Juni 2003 bis März 2009 Produktion. Europaweit müssen insgesamt 496 025 Autos zum Händler.

Beim Prius II (Produktionszeitraum Juli 2003 bis März 2009) besteht zudem die Möglichkeit, dass die elektrische Wasserpumpe, die für die Kühlung des Hybridsystems zuständig ist, aufgrund einer fehlerhaften Wicklung im Elektromotor der Wasserpumpe ausfallen kann. Der Kunde bemerkt dies zunächst durch das Aufleuchten einer Warnlampe im Display, in sehr seltenen Fällen schaltet sich das Hybridsystem automatisch ab.

Toyota führt diese Rückrufe freiwillig durch. Die Halter der oben angeführten Fahrzeuge werden zeitnah angeschrieben und gebeten, sich mit ihrem Händler in Verbindung zu setzen. Unfälle sind in keinem der beiden Fälle bekannt. (ampnet/nic)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.