Rolls-Royce: Neuer Geist schwebt durch Deutschland

Der neue Ghost S II will handwerkliches Können und modernste Technologie ausstrahlen.

Vor zwei Monaten feierte der Rolls-Royce Ghost Series II seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon – jetzt kann er auch bei den deutschen Händlern angeschaut werden.

Foto: Der neue Ghost S II will handwerkliches Können und modernste Technologie ausstrahlen.

Die Luxuslimousine ist die konsequente Weiterentwicklung jenes Modells, das seit Herbst 2009 zum Grundpfeiler des neuen Erfolgs von Rolls-Royce Motor Cars wurde und das maßgeblich zur Wiederauferstehung der Marke in Deutschland beitrug. Es soll einen neuen, etwas jüngeren und leistungsorientierten Typus von Kunden ansprechen und so die klassische Käufergruppe von Rolls-Royce ergänzen.

Die große Bedeutung des Fahrzeugs zeigen die Veranstaltungen, die von den Händlern in Berlin, Köln, Dresden und München durchgeführt werden. Dabei finden nicht nur aufwändige Showroom-Events statt, sondern auch publikumswirksame Präsentationen in der Öffentlichkeit. Unter anderem wird der Ghost Series II im Rahmen einer Sonderausstellung auf der AMI in Leipzig (Rolls-Royce Dresden) zu sehen sein, bei den BMW International Open (Köln), bei der Oldtimer-Tour „Arabella Classic” (München) und bei dem Rotary Golf Cup (Berlin). Darüber hinaus steht das Fahrzeug bereits in der BMW-Welt in München – quasi als Entrée für die Rolls-Royce Sonderausstellung im BMW Museum, die noch bis Ende September 2014 läuft. Auch der Nettopreis des Ghost Series II für Deutschland steht inzwischen fest: ab 229.275 Euro und als Ghost EWB mit verlängertem Radstand ab 263.150 Euro. Die ersten Kundenauslieferungen erfolgen ab September 2014. (dpp-AutoReporter/ wpr)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Rolls-Royce: Neuer Geist schwebt durch Deutschland" wurde am 24. Mai 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.