Restwertriese 2016: Skoda Citigo mit dem geringsten Wertverlust

Beim Wettbewerb „Restwertriese 2016“ zeichnet Focus Online halbjährlich die wertstabilsten Fahrzeuge in 14 Fahrzeugklassen aus. Grundlage ist die Bewertung des unabhängigen Marktforschungsinstituts bähr & fess forecasts über die voraussichtlichen Wiederverkaufswerte bei einer vierjährigen Haltedauer. Die Auswertung erfolgt unter dem Blickwinkel des höchsten Werterhalts in Prozent oder des geringsten Wertverlusts in Euro. So zeigt sich, welches Fahrzeug auf längere Sicht tatsächlich Geld einspart.

Roter Skoda Citigo mit schwarzen Rennstreifen

Skoda Citigo. Foto: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET

Laut aktueller Studie ist der Skoda Citigo Dreitürer (1,0 Liter; 60 PS) in der Ausstattungslinie Easy das Modell mit dem geringsten Wertverlust in der Klasse der „Minis“. Mit einem Neuwagenpreis in Höhe von 8.890 Euro erreichte er nach vier Jahren noch einen Restwert von 55,5 Prozent (4.934 Euro). Das entspricht einem Wertverlust von lediglich 3.956 Euro.

Ein Restwert von 55,5 Prozent nach vier Jahren bedeutet für den Kleinstwagen der tschechischen Traditionsmarke gleichzeitig Platz zwei in der Betrachtung des prozentualen Werterhalts. Nur der VW up! in der Ausstattungsvariante take up! mit 60PS-Motorisierung liegt in der Klasse der „Minis“ um 0,5 Prozentpunkte vor dem Citigo und erreicht einen Restwert von 56 Prozent. (Auto-Reporter.Net/sr)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.