Pkw-Neuzulassungen im Juni: Rekordmonat für Jeep

Der aktuelle Jeep Cherokee in schwarz in der Frontansicht

Foto: Die Verkäufe des formal umstrittenen Jeep Cherokee nehmen Fahrt auf.

Für die ersten sechs Monate 2014 verzeichnet die Fiat Group Automobiles Germany AG (FGAG) insgesamt 4041 beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) registrierte Neuzulassungen von Fahrzeugen der Marke Jeep. Mit einem Zulassungs-Plus von 33,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zeigte die US-Traditionsmarke damit das stärkste Wachstum aller auf dem deutschen Markt angebotenen Automobilmarken.

Der Neuwagen-Gesamtmarkt legte im ersten Halbjahr nur um 2,4 Prozent zu. Mit 850 Neuzulassungen im Monat Juni 2014 erreicht Jeep im Geländewagen-Segment einen Marktanteil von 4,1 Prozent. Den wesentlichen Anteil am nachhaltigen Jeep-Wachstum trug mit 1951 Einheiten und einem Plus von 27,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut das luxuriöse Marken-Flaggschiff Grand Cherokee, ein weiterer Wachstumsmotor war der erst im April neu eingeführte Mittelklasse-SUV Cherokee mit 563 Neuzulassungen. Auch der kompakte Jeep Compass konnte im ersten Halbjahr um 11,3 Prozent auf 669 Neuzulassungen zulegen.

In den USA stiegen die Jeep-Verkäufe im Juni um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Erfolgreich war unter anderem der neue Jeep Cherokee, der seit Jahresanfang 80.432 Käufer fand. Nach anfänglichen öffentlichen Diskussionen um das innovative Design des neuesten Jeep-Modells hat sich der moderne Cherokee mit einem Marktanteil von vier Prozent im besonders volumenstarken Segment der Mittelklasse-SUV bestens etabliert. (dpp-AutoReporter/wpr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Pkw-Neuzulassungen im Juni: Rekordmonat für Jeep" wurde am 7. Juli 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.