Paris 2014: Kia Sorento eine Klasse besser

  • von
Kia Sorento auf dem Pariser Autosalon 2014

Größer, edler und mit modernen Sicherheitssystemen präsentiert sich der Kia Sorento auf dem Pariser Autosalon (- 19.10.2014) eine Klasse höher als bisher. Die dritte Generation des SUV hat eine neue Frontoptik mit langen und weit nach hinten gezogenen Scheinwerfern, auffällige Nebelscheinwerfer und einen größeren, fast aufrecht stehenden Kühlergrill.

Neuer Kia Sorento auf der Pariser Motorshow 2014 Der neue Kia Sorento auf dem Pariser Automobilsalon 2014Beibehalten wurde im Profil eine besonders breite D-Säule. Die dritte Modellgeneration ist mit 4,78 Metern fast zehn Zentimeter länger, anderthalb Zentimeter flacher und einen Hauch breiter. Das Gepäckraumvolumen wächst von 515 auf 605 Liter.
Kia Sorento auf der Pariser Autoshow 2014Das Armaturenbrett des Kia SorentoKia Sorento auf dem Pariser Autosalon 2014Viel Leder und Softtouch-Materialien sowie Zierleisten werten den Innenraum auf. Beim groß dimensionierten Infotainment-Display ließen sich die Gestalter von Schweizer Uhren inspirieren. Moderne Assistenzsysteme wie Surround-View, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Spurwechsel- und Querverkehrswarner sowie eine Verkehrszeichenerkennung sind nun ebenfalls erhältlich.

Der Kia Sorento wird in Europa je nach Markt mit bis zu drei Motoren zwischen 136 kW / 185 und 1467 kW / 200 PS angeboten. (ampnet/jri)

Fotos: Auto-Medienportal.Net/Euromediahouse

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Paris 2014: Kia Sorento eine Klasse besser" wurde am 2. Oktober 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.