Paris 2014: Audi konzipiert mit dem Showcar TT Sportback concept die Sportlichkeit des TT neu

  • von
Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Audi das neue Konzeptauto TT Sportback.

Ein schneller Sportwagen mit vier Sitzen und fünf Türen – Audi präsentiert auf dem Pariser Automobilsalon den TT Sportback concept. Das Exterieur des Showcars zitiert die Formensprache des klassischen TT und entwickelt aus ihr eine neue, gestreckte Skulptur. Er fasziniert mit der Power von 294 kW/400 PS; sie strömen über eine Siebengang S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro.

Der Sprint von 0 auf 100 km/h ist in 3,9 Sekunden erledigt. Das aufwendige Fahrwerk und der tiefe Schwerpunkt sorgen für dynamisches Handling; die Karosserie integriert zahlreiche leichte Aluminium-Komponenten. In den Scheinwerfern ergänzt je ein Laser-Spot das LED Fernlicht – diese Innovation von Audi bringt dem Fahrer bei Dunkelheit ein großes Sicherheits-Plus.

Audi TT Sportback Concept Car beim Pariser Autosalon 2014Im elegant gezeichneten Interieur des Showcars dominiert das Audi virtual cockpit – der 12,3 Zoll-Bildschirm ersetzt die herkömmlichen Instrumente und den MMI-Monitor. Seine Grafiken sind von Top-Qualität, der Fahrer kann zwischen mehreren Anzeigeebenen wählen. Im MMI-Terminal trägt der Dreh-/Drück-Steller ein Touchpad; es dient zur Eingabe von Zeichen und Gesten wie beim Smartphone.

Der fünftürige Audi TT Sportback concept ist 4,47 Meter lang, 1,89 Meter breit und 1,38 Meter hoch, sein Radstand misst 2,63 Meter. In der Länge übertrifft er den neuen Serien-TT um 29 Zentimeter, im Radstand um zwölf Zentimeter und in der Breite um sechs Zentimeter, in der Höhe bleibt er um drei Zentimeter unter dessen Maß.

Audi TT Sportback concept auf der Pariser Autoshow 2014Die Marsrot lackierte Karosserie ist ein Statement kraftvoller Eleganz: Hochpräzise gestaltete Linien fassen athletisch gewölbte Flächen ein; auf einem kraftvollen Körper sitzt ein flaches Glashaus. An der Front des Audi TT Sportback concept unterstreicht die ausgeprägt horizontale Linienführung den Eindruck sportlicher Breite. Der Singleframe-Grill, der auf seiner unteren Kante einen quattro-Schriftzug trägt, ist flacher und breiter gezeichnet als beim zweitürigen Coupé, sein Wabengitter-Einsatz glänzt in dunkler Aluminiumoptik.

Beim Blick auf die Flanke wird der enge Bezug des viersitzigen Showcars zum SerienTT besonders augenfällig. Der Audi TT Sportback concept steht stark auf der Straße, seine Überhänge sind kurz. Die breiten, je drei Zentimeter herausgezogenen Halbkreise der Radläufe wirken wie aufgesetzte Körper. Der vordere von ihnen schneidet die Kante der Motorhaube, die als scharfe Tornadolinie über die Türen zum Heck läuft.

Audi TT Sportback concept auf dem Pariser Autosalon 2014Der Fahrer und die Passagiere des Audi TT Sportback concept steigen durch Türen mit rahmenlosen Fensterscheiben zu. Der Innenraum umgibt sie passgenau wie ein sportlicher Anzug. Im Innenraum trifft die kompromisslose Sportlichkeit des Audi TT auf die Funktionalität einer fünftürigen Limousine. Dies wird durch schlanke Applikationen in Armaturenbrett und Türen sowie durch eine lange Mittelkonsole unterstrichen. Diese zieht sich durch den gesamten Innenraum. Im Fond finden zwei Personen Platz, ebenfalls auf Einzel-Sitzen mit integrierten Kopfstützen, zwischen ihnen liegen funktionale Ablagefächer und eine komfortable Armlehne. Die Lehnen lassen sich klappen, so dass der Gepäckraum unter der Heckklappe auch große Gegenstände fasst.

Auf dem Pariser Autosalon präsentiert Audi das neue Konzeptauto TT Sportback.Bei der sehnig gespannten Linienführung im Interieur des Showcars orientierten sich die Audi-Designer eng am Serien-TT. Die Instrumententafel erinnert von oben gesehen an die Tragfläche eines Flugzeugs, die fünf runden Luftausströmer ähneln den Triebwerken. In ihren Achsen liegen die Regler für Sitzheizung, Umluft, Temperatur, Verteilung und Stärke des Luftstroms. Der Entfall der klassischen Klima-Bedieneinheit und des MMI-Monitors machte es möglich, die Instrumententafel in einer schlanken und leichten Architektur zu zeichnen, die sich voll auf den Fahrer fokussiert.

Der 2.0 TFSI-Motor im Audi TT Sportback concept fasziniert mit seinen Leistungsdaten: Bei 6.400 Umdrehungen pro Minute gibt er 294 kW/400 PS ab, seine spezifische Leistung beträgt 147 kW (200 PS) pro Liter Hubraum. Von 2.400 bis 6.000 Umdrehungen pro Minute stemmt der Vierzylinder 450 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle, schon bei 1.900 Touren stehen mehr als 300 Nm bereit. Im Kraftstoffverbrauch beschränkt sich der Hochleistungsmotor auf durchschnittlich 7,0 Liter pro 100 Kilometer. (dpp-AutoReporter/hhg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Paris 2014: Audi konzipiert mit dem Showcar TT Sportback concept die Sportlichkeit des TT neu" wurde am 2. Oktober 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.