Moskau 2014: Lada zeigt zwei neue Modelle

  • von

Lada, nach wie vor größter Autohersteller in Russland, hat auf dem Moskauer Autosalon (- 7.9.2014) zwei neue Modell vorgestellt. Der Vesta entstand in Kooperation mit der Renault-Nissan-Allianz und wird im nächsten Jahr den Priora ablösen.

Lada-Chef Bo Andersson mit dem Xray.

Lada-Chef Bo Andersson mit dem Xray.

Lada-Chef Bo Andersson stellt den Vesta vor.

Lada-Chef Bo Andersson stellt den Vesta vor.

Lada Vesta.

Lada Vesta.

Lada Vesta und Xray.

Lada Vesta und Xray.

Der Kompaktwagen zeigt sich deutlich moderner gestylt. Fast schon mutig zu nennen sind die stilprägenden auffälligen Sicken über den Kotflügeln. Mit dem neuen Modell will Lada auch in die Tourenwagenweltmeisterschaft zurückkehren. Die Fahrer Rob Huff und James Thompson präsentierten den gelb lackierten Rennwagen in Moskau.

Die Produktion des Vesta soll im Frühjahr 2015 in Izhevsk starten. Dort wird auch der Nissan Sentra gebaut, der mit Hilfe von Lada enstanden ist. Etwas länger müssen sich Kunden beim Lada Xray gedulden. Der auf dem Vesta basierende Crossover soll 2016 auf dem Markt kommen und im Stammwerk in Togliatti produziert werden. (ampnet/jri)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Moskau 2014: Lada zeigt zwei neue Modelle" wurde am 29. August 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.