Mercedes-Benz GLK-Klasse Facelift auf der New York International Auto Show 2012

  • von
Mercedes-Benz GLK auf der Messe in New York (USA)

Mercedes-Benz hat den GLK überarbeitet und zeigt ihn auf der New York International Auto Show (6. – 15. April 2012). Erstmals ist die Diesel-Abgasreinigung Blue-Tec für die Baureihe verfügbar und erfüllt bereits jetzt die EU6-Abgasnorm. Aus S- und E-Klasse bekannte Assistenzsysteme ermöglichen im neuen GLK eine weiter verbesserte Fahr- und Konditionssicherheit. Alle Modelle bieten unterhalb der neugestalteten Hauptscheinwerfer serienmäßig LED-Tagfahrlicht, das in einer Chromspange eingebettet ist. In der Seitenansicht fällt besonders die komplett neugestaltete Dachreling auf.

Bildergalerie: Neuer Mercedes-Benz GLK

Exterieur

Der Kühlergrill mit zwei Lamellen und Zentralstern folgt der Formensprache aller aktuellen Pkw-Modelle. Grundsätzlich sind die Lamellen silber lackiert und optional mit Chromeinlegern versehen. Die Hauptscheinwerfer interpretieren das Mercedes-typische Leuchtendesign neu.

Der hintere Stoßfänger verleiht dem GLK-Heck mit der breitenbetonten Ausprägung und den filigranen Rückleuchten einen sportlichen Auftritt. Die Heckleuchten haben die Designer sowohl optisch als auch funktional komplett neu gestaltet. Durch die Verwendung von Lichtleitern und LEDs strahlt das GLK-Heck überdies in einem einzigartigen und charakteristischen Nachtdesign, zusätzlich unterstrichen durch die neue LED-Kennzeichenleuchte.

Innenraum

Innen wurde unter anderem die Instrumententafel komplett neu gestaltet: Ein großflächiges Zierelement in Aluminium oder optional in Holz spannt sich über die gesamte Breite.

Motoren

Der GLK 250 Blue Tec 4Matic verfügt über das stärkste Vierzylinder-Dieselaggregat in der SUV-Welt. Der Direkteinspritzer mit 150 kW / 204 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment aus 2143 Kubikzentimetern Hubraum. Im Schnitt konsumiert der Selbstzünder 6,1 bis 6,5 Liter Diesel je 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen betragen 159 bis 169 Gramm pro Kilometer. Zusätzlich erfüllt er wie das Modell GLK 220 Blue Tec 4MATIC die Abgasnorm EU6 und die US-amerikanische BIN‑5-Norm.

Noch sparsamer sind die beiden heckgetriebenen Modelle GLK 200 CDI Blue Efficiency und GLK 220 CDI Blu -Efficiency mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Beide Versionen begnügen sich mit 5,5 bis 5,6 Liter Diesel je hundert Kilometer (143 – 147 g CO2/km). Leistungschampion unter den Dieselversionen ist der GLK 350 CDI 4Matic Blue Efficiency mit 195 kW / /265 PS und 620 Newtonmetern Drehmoment. (ampnet/nic)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Mercedes-Benz GLK-Klasse Facelift auf der New York International Auto Show 2012" wurde am 5. April 2012 veroeffentlicht und am 2. Dezember 2013 zuletzt aktualisiert.