Limitiertes Sondermodell zum Geburtstag: Land Rover Defender LXV

  • von
Die Frontpartie des Land Rover Defender LXV

Am 30 April 1958 wurde bei der Amsterdamer Automobilausstellung der erste Land Rover präsentiert. Vor 65 Jahren hörte er noch keinen Namen; denn er war der erste und einzige, genau gesagt der dritte Prototype eines Autos, dass für die Landwirtschaft gedacht war und mit dem Militär flirtete. Heute hört die Ikone der Allrad-Szene auf den Namen Defender. Dessen 65. „Geburtstag“ begeht Land Rover nun auch mit seinem Sondermodell, dem Defender LXV, von dem 130 Stück an Herbst in Deutschland angeboten werden.

Bildergalerie: Land Rover Defender LXV | Alle Defender Galerien

Land Rover Defender als Sondermodell LXV in schwarz Die Frontpartie des Land Rover Defender LXV Die Heckpartie des Land Rover Defender LXV Die Seitenpartie des Land Rover Defender LXVDer Typenname LXV für das Sondermodell erklärt sich aus der Zahl 65, nur dieses Mal in römischen Zahlen. Nach Deutschland wird der LXV in zwei Versionen kommen, als 90 oder als 110 Station Wagon in den klassischen Lackierungen Schwarz und Weiß. Das Dach wird jeweils in Grau lackiert. Diese Farbe findet sich auch am Kühlergrill und an den Scheinwerfereinfassungen sowie bei den auffälligen 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Im Innenraum bietet der Defender LXV Ledersitze mit LXV-Prägungen an den Kopfstützen und orangefarbene Kontrastnähten nicht nur an den Sitzen, sondern auch am Lenkrad und Staufachdeckel.

Deutschland ist zur Zeit der größte Markt für den Land Rover Defender. Seine Fans lieben dieses Auto mit dem direkten Draht zur Vergangenheit der Marke. Viele von ihnen fürchten das Ende des Defenders, denn Land Rover hat längst einen Nachfolger angekündigt. Den Enthusiasten der Ur-Version bietet der LXV eine gute Chance, als letzten Defender einen besonderen zu erwerben. (ampnet/Sm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Limitiertes Sondermodell zum Geburtstag: Land Rover Defender LXV" wurde am 29. April 2013 veroeffentlicht und am 1. Dezember 2013 zuletzt aktualisiert.