Lexus zeigt 571 PS-LFA sowie den GS 450h in Tokio

Lexus LFA Frontansicht

Lexus präsentiert dem Publikum auf der 42. Tokyo Motor Show den neuen Lexus GS sowie den Supersportwagen LFA mit Nürburgring-Paket. Der neue GS kombiniere ein neues Niveau an Agilität mit einem nochmals gesteigerten Fahrerlebnis in allen Geschwindigkeitsbereichen, kündigt die Marke schon mal an. Eine neue Frontpartie soll den Auftritt der Sportlimousine schärfen. Das Platzangebot ist deutlich großzügiger, ohne dabei die äußeren Abmessungen zu beeinflussen.

Bildergalerie: Lexus GS 450h und LFA mit Nürburgring-Paket auf der Tokio-Messe

GS 450h

Im Lexus GS 450h, dem Vorreiter der Premiumlimousinen mit Vollhybridsystem und Hinterradantrieb, arbeitet der neu entwickelte, reibungsoptimierte und hochverdichtende 3,5-Liter-Atkinson-V6-Motor mit einer kombinierten Saugrohr- und Direkteinspritzung. Er verbindet die Vorteile beider Systeme und erhöht über den gesamten Drehzahlbereich Drehmoment und Effizienz. Der weiterentwickelte Elektromotor kann nun über einen noch größeren Arbeitsbereich hinweg Bremsenergie zurückzugewinnen. Der Durchschnittsverbrauch des neuen Lexus GS 450h konnte um 22 Prozent auf 5,9 Liter pro 100 Kilometer gesenkt werden.

Eine kompaktere Hybridbatterie und eine neue Hinterradaufhängung lassen das Ladevolumen auf 482 Liter ansteigen. Zusätzliche Fahrerunterstützung bieten unter anderem eine radarbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, ein Advanced-Pre-Crash-Safety- und ein Nachtsichtsystem.

Ausstattungsvariante F-Sport

Die Ausstattungslinie F-Sport soll mit speziellem Interieur- und Exterieurdesign den fahrdynamischen Anspruch zum Ausdruck bringen. Das Lexus Dynamic Handling System LDH kombiniert die aktive Hinterradlenkung DRS (Dynamic Rear Steering) mit der variablen Lenkübersetzung VGRS (Variable Gear Ratio Steering) und der elektrischen Servolenkung EPS (Electric Power Steering). Das System bietet eine optimale Kontrolle über Front- und Hinterräder und sorgt für besonders agile und präzise Fahrmanöver.

LFA mit Nürburgring-Paket auf 500 Stück limitiert

Ebenfalls in Tokio zu sehen ist der Hochleistungssportwagen LFA mit Nürburgring-Paket. Die Sonderedition richtet sich an Kunden, die ihren LFA konsequent auf den Rennstreckeneinsatz ausrichten und gerne mal um den Rundkurs „jagen“. Unter anderem wurde die Motorleistung des V10 von 412 kW/560 PS auf 420 kW/571 PS angehoben. Die Produktion der Sonderedition startet im kommenden Jahr. Insgesamt ist der LFA auf 500 Exemplare limitiert. (Auto-Reporter.NET/br)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.