Lexus RC F feiert Deutschlandpremiere am Nürburgring

Standaufnahme von einem blauen Lexus RC F

Ende des Jahres wird der neue Lexus RC F (Foto) in Deutschland erhältlich sein.

Als Premierenkulisse für den neuen RC F hat Toyotas Edeltochter Lexus das legendäre 24-Stunden-Rennen Nürburgring am 21. und 22. Juni auserkoren. Das leistungsstarke neue Sportcoupé kommt Ende des Jahres auf den Markt.

Das „F“ im Namen steht bei Lexus für den Fuji Speedway in Japan, auf dem Toyota seine High-Performance-Fahrzeuge testet. So lässt der RC F Rennsport-Gene erkennen: Das neue 5,0-Liter V8-Triebwerk ist das stärkste, das je einen serienmäßigen Lexus angetrieben hat. Es entwickelt deutlich über 450 PS und mehr als 520 Nm Drehmoment. Als erstes Lexus-Triebwerk läuft das Aggregat des RC F bei niedrigen Drehzahlen im verbrauchsoptimierten Atkinson-Zyklus und bei höheren Drehzahlen im Otto-Zyklus, um das maximale Leistungsniveau auszuschöpfen. Für ein charakteristisches Klangerlebnis wurden Ansaug- und Abgassystem optimiert – unterhalb von 3000/min sorgen tiefere Frequenzen für kernigen Sound, bei Drehzahlen über 6000/min klingt es höherfrequent wie auf den Rennstrecken in Adenau oder Fuji.

Der leistungsstarke V8 ist mit einer 8-Stufen-Direktschalt-Automatik gekoppelt, die weltweit erstmals in einem heckgetriebenen Coupé mit Frontmotor mit einem Torque Vectoring Differential (TVD) kombiniert ist. Es bringt die enorme Leistung nicht nur mit größtmöglicher Effizienz auf die Straße, sondern bürgt zudem für mehr Traktion und Kontrolle im Grenzbereich und damit für außergewöhnliche Fahrleistungen und maximale Fahrdynamik. (dpp-AutoReporter/wpr) Foto: Lexus/dpp-AutoReporter

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Lexus RC F feiert Deutschlandpremiere am Nürburgring" wurde am 16. Juni 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.