Land Rover legt beim Range Rover nach

Range Rover Modell 2015 im Gelände

Mit Optimierungen und mehr Optionen legt Land Rover beim Range Rover und Range Rover Sport nach. So steigt zum Modelljahr 2015 das Drehmoment des 250 kW / 339 PS starken SDV8 um 40 Newtonmeter auf 740 Nm, die zwischen 1700 und 2300 Umdrehungen in der Minute anliegen. Dies verbessert die Beschleunigung des Dieseltriebwerks in den oberen Gängen und die Zugeigenschaften. Ebenfalls neu abgestimmt wurde die Acht-Stufen-Automatik der beiden Modelle. Sie erhielt einen neuen Drehmomentwandler mit zwei Dämpfern.

Der 4.4 SDV8 Benzinmotor des Range Rover

4.4 SDV8.

Zu den weiteren Detailverbesserungen zählen die neue Umfeldbeleuchtung an den Außenspiegeln. Sie projiziert bei Dunkelheit die jeweilige Silhouette des Modells auf den Boden der Fahrzeugumgebung. Außerdem fahren während des Umklappens der elektrisch verstellbaren Rücksitzbank die vorderen Sitze automatisch nach vorn, so dass die hinteren Kopfstützen nicht gegen die Rückenlehnen der Vordersitze stoßen. Sind die hinteren Plätze umgeklappt, gleiten die Vordersitze wieder in ihre vorherige Position zurück. Neu ins Programm kommen die Lackfarben Aruba, Kaikoura Stone und Montalcino Red sowie 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit fünf Doppelspeichen und dunkelgrau satinierter Oberfläche. Auch die Langversionen des Range Rover können nun mit 22-Zoll-Rädern bestückt werden.

Die Mittelkonsole des 2014er Range Rover

Mittelkonsole.

Die besonders luxuriöse Variante „Autobiography Black“ ergänzt die Modellpalette des Range Rover. Sie besitzt unter anderem zahlreiche Karosseriedetails in dunklem Santorini Black oder hellem Chrom-Finish, Heckleuchten mit LED-Signatur, hochglänzend polierte 21- oder 22-Zoll-Leichtmetallfelgen mit sieben Kontrastspeichen, Semi-Anilin-Ledersitze im neuen Design und zusätzliche mit hochwertigem Leder bestückte Bereiche der Innen- und Kofferraumverkleidung. Im Fond finden sich vielfach individuell konfigurierbare Business-Class-Einzelsitze und eine Fußablage für die Passagiere der zweiten Sitzreihe und in der Modellvariante mit langem Radstand eine zusätzliche Unterschenkelauflage am hinteren linken Sitz. Die exklusiv gestaltete Mittelkonsole ist unter anderem mit elektrisch ausfahrbaren Leder- oder Holztischen, Kühlabteil und USB-Ladeanschlüssen bestückt.

Range Rover Modell 2015 im Gelände

Range Rover.

Modelljahr 2015 Range Rover Sport Standaufnahme

Range Rover Sport.

Für den Range Rover Sport gibt es das „Stealth Pack“, ein Designpaket, das den dynamischen Charakter besonders betont.

Premiere in beiden Modellen feiert außerdem „In Control Apps“. Diese Technik verbindet geeignete Apps des Apple- oder Android-Smartphones mit dem Fahrzeug, die dann über den Touchscreen der Mittelkonsole bedient werden. Mit „In Control WiFi“ können zudem bis zu acht Geräte gleichzeitig über einen fahrzeugeigenen Hotspot mit den Internet verbunden werden.

Der neue Modelljahrgang des Range Rover und Range Rover Sport kann ab sofort bestellt werden. Die Auslieferung startet im November. (ampnet/jri)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Land Rover legt beim Range Rover nach" wurde am 15. Juli 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.