KTM ruft 690 Enduro und SMC zurück

Fahraufnahme von der KTM 690 Enduro R

KTM ruft die 690 Enduro R und die 690 SMC R zurück. Der österreichische Motorradhersteller hat bei routinemäßigen Prüfungen in der laufenden Produktion festgestellt, dass das Werkzeug zum Verschrauben der Fußbremshebel an den Fußrastenträgern der beiden Modelle teilweise nicht korrekt eingestellt war. Es besteht die Möglichkeit, dass eine Schraube mit einem verminderten Drehmoment befestigt wurde.

Foto: KTM 690 Enduro R

Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden von KTM angeschrieben. Zudem kann im Bereich „Service“ auf der KTM-Webseite online überprüft werden, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist. Die Überprüfung der Verschraubung beim autorisierten Händler ist eine kostenfreie Garantieleistung und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "KTM ruft 690 Enduro und SMC zurück" wurde am 6. Juni 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.