Konzeptauto Infiniti Q50 Eau Rouge kommt wohl für über 100.000 Dollar

Kraftversion der Sportlimousine Infiniti Q50 mit Nissan-Technik in rot

Eine Kraftversion der Sportlimousine Infiniti Q50 mit Nissan-Technik kündigt sich an.

Im Januar stand der Infiniti Q50 Eau Rouge noch als Konzeptauto auf der Detroiter Automesse – basiert auf der neuen Q50 Premium-Sportlimousine, benannt nach der berüchtigten Kurve der belgischen Rennstrecke Spa-Francorchamps und entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Red-Bull-Formel 1-Team. Nun lässt Infiniti-Chef Johan de Nysschen in einem Motor-Trend-Interview durchblicken, dass die Nissan-Tochter über ein von Hand gebautes Auto für gut 100.000-Dollar nachdenke, das sich in kleiner Stückzahl bis 1000 Stück bei einer Modelllaufzeit von zwei Jahren zwar nicht auf den ersten Blick rechne, aber als begehrenswerte Sportlimousine für einen positiven Imageschub sorgen könne. Als Antriebsspender könnte der Nissan GT-R mit 560-PS-3.8-Liter-Twin-Turbo-V-6-und Allradantrieb dienen. Oder der 600 PS starke Nissan GT-R Nismo, der mit knapp 150.000 Euro in der Preisliste steht.

Der Infiniti Q50 Eau Rouge ist flacher und breiter als der normale Q50; nur die Dachlinie und die Türprofile beibehalten. Das Design wird geprägt durch das tiefliegende Luftleitelement, einen Heckdiffusor und Seitenschweller sowie Dach und Außenspiegelgehäuse aus Karbon. 21-Zoll-Aluminium-Schmiedefelgen und das Doppelrohr-Sportauspuffsystem unter dem integrierten Heckspoiler runden das Bild ab. (dpp-AutoReporter/wpr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Konzeptauto Infiniti Q50 Eau Rouge kommt wohl für über 100.000 Dollar" wurde am 11. Juni 2014 veroeffentlicht und am 19. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.