Hohe Nachfrage nach CX-5: Mazda hebt Produktionskapazität an

  • von
Mazda CX-5 in der Front- Seitenansicht

Mit mehr als 40 000 Bestellungen blickt der neue Mazda CX-5 auf ein überaus erfolgreiches erstes Jahr auf dem europäischen Automobilmarkt zurück. Obwohl das neue Kompakt-SUV erst im Frühjahr 2012 auf den Markt gekommen ist, hat sich das Modell auf Anhieb zu einem der erfolgreichsten Fahrzeuge im Produktportfolio des japanischen Automobilherstellers Mazda entwickelt.

Bildergalerie: Mazda CX-5 | Weitere Fotogalerien

Vom Start weg ist es dem ersten Mazda Modell mit den neuen Skyactiv-Technologien gelungen, sich im Segment der Nicht-Premium-Kompakt-SUV zu etablieren. So erzielte der CX-5 in den Niederlanden einen Segmentanteil von 11,6 Prozent. Besonders erfolgreich ist der kompakte Crossover auch in den skandinavischen Märkten mit einem Segmentanteil von 7,6 Prozent in Dänemark und 6,7 Prozent in Norwegen – Werte, die deutlich über dem Marktanteil von Mazda in den jeweiligen Märkten liegen.

Auch in Deutschland stieg der im April eingeführte CX-5 auf Anhieb zum meistverkauften Modell des Mazda-Programms auf. 8667 Fahrzeuge wurden bis Ende 2012 in Kundenhand übergeben, zusammen mit den noch offenen 5300 Kundenaufträgen wurde demnach 2012 nahezu 14 000 Mazda CX-5 in Deutschland verkauft. Die weltweit hohe Nachfrage hat die Mazda Motor Corporation schon zweimal veranlasst, die jährliche Produktionskapazität anzuheben: von 160 000 auf zunächst 200 000 Fahrzeuge und nun auf 240 000 Einheiten. (ampnet/deg)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Seite "Hohe Nachfrage nach CX-5: Mazda hebt Produktionskapazität an" wurde am 11. Januar 2013 veroeffentlicht und am 1. Dezember 2013 zuletzt aktualisiert.