Händlerpremiere für den Škoda Superb

Der neue Superb (Foto) soll für eine neue Ära bei Škoda stehen.

Der neue Škoda Superb feiert seine Markteinführung in den rund 580 deutschen Škoda Autohäusern. Das Topmodell schreibt die Erfolgsgeschichte der tschechischen Marke fort und vereint ein überragendes Platzangebot mit einer umfangreichen Palette hochmoderner Assistenzsysteme, zahlreichen ,Simply Clever‘-Ideen und einem emotionalen Design. Der beste Škoda in der 120-jährigen Unternehmensgeschichte ist in der Ausstattungslinie Active und in Kombination mit dem 92 kW (125 PS) starken Basisbenziner ab 24.590 Euro erhältlich.

Die dritte Generation des beliebten Topmodells von Škoda überzeugt mit eindrucksvollem Auftritt und inneren Werten gleichermaßen. Mit der besten Kopf- und Kniefreiheit im Fond sowie dem größten Kofferraum rückt der neue Superb an das obere Ende der automobilen Mittelklasse. Dies betrifft auch seine fortschrittlichen Assistenzsysteme für Sicherheit, Umwelt und Komfort sowie die modernen Möglichkeiten der Vernetzung mit vielen aktuellen Smartphones. Kompatible Handy-Apps lassen sich zum Beispiel via SmartLink über das zentrale Fahrzeugdisplay bedienen. Über SmartGate können zudem Fahrzeugdaten mit dem Smartphone abgerufen werden, dank Highspeed-Internetzugang wird der Superb sogar zu einem Hotspot auf Rädern.

Deutschlands Autofahrer können sich jetzt persönlich von den Qualitäten des neuen Škoda-Flaggschiffs überzeugen. Viele Autohäuser bieten bei der Premierenfeier ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Besondere Aktionsangebote über die gesamte Škoda-Modellpalette bereichern das attraktive Angebot für die Kunden. Und natürlich steht der neue Superb auch für Probefahrten zur Verfügung. Damit wird die Premierenfeier zu einem echten Erlebnis.

Über die Basisversion Active hinaus bietet Škoda den neuen Superb in drei weiteren Ausstattungslinien an. Derzeit ist das Spitzenmodell der Marke in den Ausstattungslinien Ambition (ab 27.090 Euro), Style (ab 29.850 Euro) und L&K bestellbar. Letztere ist in Verbindung mit besonders umfangreicher Serienausstattung und dem 110 kW/150 PS starken 2,0 TDI ab 36.450 Euro erhältlich. Das bestellbare Motorenprogramm umfasst derzeit je drei TSI-Benziner und TDI-Diesel mit serienmäßiger Start-Stopp-Technologie. Sie erfüllen die EU-6-Abgasnorm und decken ein Leistungsspektrum von 92 kW/125 PS bis 162 kW/220 PS ab. Je nach Motorisierung steht der neue Superb auch mit modernen Direktschaltgetrieben (DSG) und Allradantrieb zur Wahl.

Dritte Superb-Generation schlägt neues Kapitel der Erfolgsgeschichte auf

Seit dem Jahr 2001 ist der Superb das Spitzenmodell der Škoda Modellpalette. Bis heute hat die tschechische Traditionsmarke mehr als 700.000 Superb der ersten und zweiten Generation an Kunden ausgeliefert. Der Škoda Superb zählt damit zu den beliebtesten Fahrzeugen seiner Klasse. Seine Käufer schätzen das attraktive Gesamtpaket: viel Platz, zeitlos-elegantes Design, hoher Komfort, moderne Technik, Top-Sicherheit, beste Funktionalität und das überzeugende Preis-/Wertverhältnis. „Als wichtige Säule unserer Wachstumsstrategie weist der neue Škoda Superb in die Zukunft der Marke. Er wird neue Kunden aus dem privaten und geschäftlichen Bereich für Škoda begeistern“, sagt Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland, Vorstandsvorsitzender der Škoda Auto a.s. (dpp-AutoReporter/wpr) Foto: Škoda

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.