Genf 2014: Hazumi – der nächste Mazda2 ?

Concept Car Mazda Hazumi in dunkelrot in Genf

Konzeptfahrzeug Mazda Hazumi auf dem Genfer Autosalon 2014 Die Heckpartie des Konzeptautos Mazda Hazumi Der Kühlergrill des sportlichen Mazda Hazumi Nach 6er und 3er steht bei Mazda in absehbarer Zeit auch die Ablösung des 2er auf dem Programm. Wie die nächste Generation des Kleinwagens aussehen könnte, zeigen die Japaner in Genf auf dem Automobilsalon (- 16.3.2014). Hazumi nennt sich das Konzeptfahrzeug, das mit einem neu entwickelten 1,5-Liter-Diesel ausgerüstet und 4,07 Meter lang ist. Die fünftürige Schräghecklimousine bietet vier Sitzplätze.

Concept Car Mazda Hazumi in dunkelrot in GenfDer Innenraum des neuen Mazda HazumiDer Mazda Hazumi ist mit Doppel Auspuffrohren ausgestattetWie bei allem Modell der neuen Generation hat Mazda der Aerodynamik große Beachtung geschenkt. Der Luftstrom über die Karosserie wurde optimiert und die Verwirbelungen im Bereich des Unterbodens minimiert. Die Überhänge sind. Die dynamische Silhouette prägen eine Karosserielinie, die sich von der Motorhaube bis zum Heck spannz, sowie eine zweite überlappende Linie, die über den hinteren Radhäusern endet. Ein tiefer Kühlergrill und eine hohe Hüftlinie prägen Front und Heck. Mit 18 Zoll sind die Räder üppig dimensioniert.

Im Innenraum ist die Instrumententafel wie die Tragfläche eines Flugzeugs gestaltet, die Mittelkonsole schwebt wie eine Brücke. Ein Zentraldisplay mit zwei seitlichen Anzeigen und der Multi-Commander-Dreh-Drücksteller bestimmen das Cockpit.

Der 1,5-Liter-Diesel ist mit einer Sechs-Stufen-Automatik gekoppelt und stößt unter 90 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Das Triebwerk erfüllt die Abgasnorm 6 ohne zusätzliche Stickoxyd-Nachbehandlung. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.