Genf 2013: Ford zeigt den Ecosport

  • von
schwarzer Ford Ecosport 2013

Ford zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (7.-17.3.2013) den Ecosport. Damit reagiert Ford auf das wachsende Interesse in Europa an kompakten SUV-Modellen. Der Ecosport wird das erste Modell des Autobauers in Europa sein, dass über das sprachgesteuerte SYNC-System (inklusive Notruf-Assistent) mit AppLink-Technologie verfügt. AppLink ist eine Technologie, die es den Kunden ermöglicht, aus dem Auto heraus Apps, die auf dem Smartphone gespeichert sind, per Sprachbefehl zu aktivieren und zu steuern.

Der Begriff „Tourneo“ steht für luxuriöse Personentransporter unterschiedlicher Größen und Gewichtsklassen. Weltpremiere feiert in diesem Zusammenhang das künftige Einstiegsmodell – der Tourneo Courier. Zur „Tourneo“-Modellfamilie gehören darüber hinaus auch Fahrzeuge wie der Ford Tourneo Custom, der bereits seit Ende 2012 im Handel ist, und der Ford Tourneo Connect, der Ende dieses Jahres auf den Markt kommt. (ampnet/nic)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Genf 2013: Ford zeigt den Ecosport" wurde am 22. Februar 2013 veroeffentlicht und am 5. Juli 2015 zuletzt aktualisiert.