Fiat 500 America: Seriennummer 1/500 geht nach Deutschland

Mit dem Fiat 500 America haben die Italiener eine exklusive, weltweit auf 500 Exemplare limitierte Sonderserie aufgelegt. Das erste Fahrzeug dieser Baureihe wurde über das soziale Netzwerk Twitter versteigert – und geht nach Deutschland. Mehr als 700 Gebote aus elf Ländern gingen ein. Das siegreiche Gebot in Höhe von 15.165 Euro kam von Adelheid D. Kieper aus dem niedersächsischen Rosche. Ihr Twitter-Name wird gemeinsam mit der Seriennummer 1/500 auf jenen zwei Badges verewigt, die jedes Sondermodell auf beiden B-Säulen trägt.

limitiertes Sondermodell Fiat 500 America

American-like: die 500 Exemplare der 500er-Sonderserie. Foto: Fiat/Auto-Reporter.NET

Die Farbgebung des Editionsmodells erinnert an die amerikanische Flagge. Die Karosserie ist in America Blue Metallic lackiert. Weiß-rote Seitenstreifen, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit rotem Innenring, ein Chrom-Kit mit Zierleiste auf der Motorhaube sowie mit dem markanten Stars&Stripes-Muster verzierte Kappen der Außenspiegel tragen zur einzigartigen Optik des Sondermodells bei. Beim Interieur fallen die zweifarbig in Rot/Elfenbein gehaltenen Sitze und Verkleidungen sowie das weiß lackierte Armaturenbrett auf.

Mehr Sondermodelle von Fiat

Zusätzlich zur umfangreichen Serienausstattung des Basismodells verfügt das limitierte Sondermodell u.a. über Klimaanlage, Park-Sensoren hinten sowie Start&Stopp-Automatik. (Auto-Reporter.NET/br)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Fiat 500 America: Seriennummer 1/500 geht nach Deutschland" wurde am 15. Mai 2012 veroeffentlicht und am 15. Mai 2012 zuletzt aktualisiert.