Euro-NCAP Crashtest: Vier Sterne für den Hyundai i10

Der neue Hyundai i10 wird hier beim Euro-NCAP gecrasht

In der Presse und in Vergleichstests gab es viel Lob und erste Plätze für den Hyundai i10. Nicht ganz so gut schnitt der kleine Koreaner nun im Crashtest von Euro NCAP ab. Hier verfehlte der Kleinstwagen die Höchstbewertung und bekam nur vier von fünf Sternen. Die ebenfalls getestete C-Klasse von Mercedes-Benz erreichte die Topnote.

Hyundais kleinster wird beim Euro-NCAP gecrasht und erhält vier Sterne in der Gesamtwertung. Foto: Auto-Medienportal.Net/Euro NCAP

Der Hyundai i10 erzielte beim Insassenschutz 79 Prozent der möglichen Punkte, bei der Sicherheit für mitfahrende Kindern 80 Prozent und beim Fußgängerschutz 71 Prozent. Punktabzug gab es unter anderem dafür, dass das Schloss der Heckklappe nicht mehr richtig eingerastet war. Bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen wurden 56 Prozent erreicht.

Der Mercedes-Benz C-Klasse kam auf 92, 84, 77 und 70 Prozent. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.