Essen Motor Show 2012: Opel feiert Motorsport und Adam-Premiere

  • von

Opel feiert auf der diesjährigen „Essen Motor Show“ (1. – 9. 12.2012) die Deutschlandpremiere des Adam sowie das neue Motorsportengagement der Marke. Erstmals präsentiert Opel dem Messepublikum auf dem 830 Quadratmeter großen Stand 118 in Halle 3 die Rallye-Cupversion des neuen Kleinstwagens sowie die Rennversion des Astra OPC. Passend dazu gibt an beiden Wochenenden Rennsport-Legende und Markenbotschafter Jockel Winkelhock am Opel-Stand Autogramme.

Für Fotos und Unterschriften stehen außerdem Spieler der Opel-Bundesligapartner zur Verfügung. Geplant sind Fortuna Düsseldorf (1.12.), Bayer 04 Leverkusen (2.12.) und Borussia Dortmund (9.12.).

Im Rahmen des ADAC-Rallye-Masters wird die Rallye-Cupversion des neuen Adam den Markenpokal ADAC Opel Rallye Cup ausfahren. Die Opel-Strategie ist zunächst bis 2016 angelegt. In der weiteren Abfolge beinhaltet sie ein modulares Aufbauprogramm, mit dem Rallyetalente aus dem Markencup bis auf internationales Niveau aufsteigen können. In den ersten beiden von insgesamt vier Stufen kommt dabei der Opel Adam zum Einsatz, für die Stufen drei und vier ist die kommende Modellgeneration des Opel Corsa in Planung.

Kundensport und Nachwuchsförderung auf Rundkurs und Rallyepiste – so lässt sich das neue Motorsport-Engagement von Opel zusammenfassen, mit dem das Unternehmen an seine lange Motorsporttradition anknüpft. Auf die Piste gehen ab 2013 der für die Rundstrecke ausgelegte Astra OPC „Cup“ und das neue Rallye-Fahrzeug Adam „Rallye Cup“. Dass auch ein Elektroauto durchaus rallyetauglich sein kann, zeigt in Essen ein Ampera, der an der Rallye Monte Carlo für alternative Antriebe im März dieses Jahres teilgenommen hat. Insgesamt vier Ampera platzierten sich unter den ersten zehn, ein Team fuhr mit dem „Auto des Jahres“ den Gesamtsieg ein.

Als technische Basis für das Engagement auf der Rundstrecke fungiert der neue Astra OPC, den Opel ab der Saison 2013 in einer Rennversion für den Kundensport anbietet. Die Cup-Fahrzeuge sind technisch auf die VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zugeschnitten und werden dort in einer eigenen Klasse ebenfalls einen Markenpokal (Astra OPC Cup) untereinander ausfahren. Als Saisonhöhepunkt ist die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring vorgesehen.

Mit dem Adam, der Anfang 2013 zu den Händlern rollt, stößt Opel in das schnell wachsende A-Segment vor. Dabei machen seine schier unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten das neue Modell zum Individualisierungs-Champion.

Premiere hat in Essen auch der 2.0-Bi-Turbo CDTI-Dieselmotor im Zafira Tourer. Er leistet 143 kW/195 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Erst kürzlich wurde der Zafira Tourer mit dem Goldenen Lenkrad in der Kategorie „Vans“ ausgezeichnet. Der neue Mokka, mit dem Opel als erster deutscher Hersteller in die der subkompakten Sports Utility Vehicles (SUV-B-Segment) einsteigt, wird ebenfalls auf der Motor-Show vorgestellt. (ampnet/nic)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Essen Motor Show 2012: Opel feiert Motorsport und Adam-Premiere" wurde am 23. November 2012 veroeffentlicht und am 23. November 2012 zuletzt aktualisiert.