Drive’n’Ride: Toyota zeigt Alltagstauglichkeit von Brennstoffzellenfahrzeugen

  • von

Toyota nimmt derzeit an den jährlichen Brennstoffzellen-Testfahrten „Drive’n’Ride“ im französischen Straßburg teil. Auf der Veranstaltung wird die Alltagstauglichkeit von Brennstoffzellenfahrzeugen gezeigt.

Der Toyota FCHV fährt mit Wasserstoffantrieb

Toyota FCHV. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

Während der zweitägigen „Drive’n’Ride“-Veranstaltung können Mitglieder des Europäischen Parlaments, politische Berater und andere Entscheidungsträger insgesamt sechs Brennstoffzellenfahrzeuge von Toyota, Daimler, Honda, Hyundai, Intelligent Energy und Opel testen. Die Teilnehmer haben außerdem Gelegenheit, einen Tankstopp an der ersten mobilen und kompakten Wasserstofftankstelle in Straßburg, bereitgestellt von Air Liquide, zu absolvieren.

Toyota unterstützt aktiv verschiedene Initiativen in Deutschland, Nordeuropa und Großbritannien, die sich für die Markteinführung von Brennstoffzellenfahrzeugen und den Aufbau eines Tankstellennetzes stark machen. In Deutschland soll die Zahl der Wasserstofftankstellen bis 2015 von derzeit 14 auf 50 Stationen wachsen. Andere europäische Länder wie Frankreich oder die Niederlande analysieren derzeit ebenfalls das Potenzial der Wasserstoffmobilität. (ampnet/nic)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Drive’n’Ride: Toyota zeigt Alltagstauglichkeit von Brennstoffzellenfahrzeugen" wurde am 29. Oktober 2012 veroeffentlicht und am 16. Juni 2013 zuletzt aktualisiert.