Bremsprobleme und Brandgefahr: Toyota und Lexus rufen weitere 1,75 Millionen Autos zurück

  • von

Das einstmals solide Qualitätsimage Toyotas erfährt schon wieder einen tiefen Kratzer: Weltweit mehr als 1,75 Millionen Fahrzeuge der japanische Autokonzerns zurück. Es geht gleich um mehrere Probleme bei verschiedenen Modellen – bei Toyota-Produkten, aber auch bei der hauseigenen Oberklassemarke Lexus. Damit summiert sich die Zahl der betroffenen Kundenfahrzeuge seit Jahresanfang 2014 auf rund elf Millionen.

Und die Probleme scheinen nachhaltig und wahrlich sicherheitsrelevant: Bei etwa 800.000 Autos gibt es Schwierigkeiten mit den Bremspedalen; bei weiteren 760.000 Toyota und Lexus erschrecken Probleme mit der Kraftstoffleitung mit dem Risiko eines Brandes. Wiederum weitere rund 190.000 Autos müssten nach Toyota-Angaben in Japan wegen Problemen mit dem Treibstofftank in die Werkstätten. Man wisse man aber zurzeit Nichts von Bränden oder Unfällen, die sich genau durch diese technischen Probleme ereignet hätten. (dpp-AutoReporter/wpr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Bremsprobleme und Brandgefahr: Toyota und Lexus rufen weitere 1,75 Millionen Autos zurück" wurde am 15. Oktober 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.