Bestes Juli-Ergebnis für Jeep in Deutschland

Der Grand Cherokee ist hierzulande bestverkauftes Modell der Marke Jeep. Foto: FCA

Ein Rekordwert von 1327 beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) registrierten Neuzulassungen beschert der Marke den besten Monat Juli ihrer Geschichte in Deutschland. Das Juli-Monatsergebnis 2015 übertraf damit das des Vorjahresmonats um 44,71 Prozent.

Auch die kumulierten Zahlen seit Januar 2015 stehen mit 8378 neuen Jeep auf Zuwachs. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Neuverkäufe der zu FAC (Fiat Chrysler Automobiles) gehörenden Marke um 68,98 Prozent beziehungsweise um 3420 Neuzulassungen. Im wachsenden Segment der Geländewagen erreichte Jeep im Zeitraum Januar bis Juli 2015 einen Marktanteil von 5,5 Prozent.

Mit insgesamt 2836 Neuzulassungen von Januar bis Juli 2015 war der kompakte Renegade erneut Haupt-Wachstumstreiber und fand im Juli 392 Käufer. Der Renegade ist der erste Jeep im Segment der kleinen SUV und Plattformbruder des Fiat 500X. Das Flaggschiff Grand Cherokee legte von Januar bis Juli um dreizehn Prozent auf 2671 Neuzulassungen zu. Der Mittelklasse-SUV Jeep Cherokee erreichte von Januar bis Juli 1310 neue Besitzer. Für das Geländewagen-Urgestein Wrangler/Wrangler Unlimited entscheiden sich 1315 Käufer – plus 30,85 Prozent. (dpp-AutoReporter/wpr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "Bestes Juli-Ergebnis für Jeep in Deutschland" wurde am 10. August 2015 veroeffentlicht und am 10. August 2015 zuletzt aktualisiert.