ADAC Eco-Test: Fünf Sterne für den Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander erster SUV der Japaner mit Hybridantrieb

Der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander erhielt fünf Sterne im ADAC-Ecotest.

Der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander, das weltweit einzige SUV mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb, hat im ADAC Eco-Test das Spitzenergebnis von fünf Sternen erzielt. Mit einer Gesamtnote von 2,2 wurden dem allradgetriebenen Hybridfahrzeug außerdem vorzügliche Allroundeigenschaften bestätigt. Besonders in den Bewertungen des Langstreckenkomforts, des Transportvolumens, der Familientauglichkeit und beim Preis-Leistungsverhältnis attestierten die Prüfer dem Plug-in Hybrid Outlander hohe Standards.

Bestnoten gab es außerdem für Sicherheit und die Ausstattung mit Assistenzsystemen, die ebenso wie das Navigationssystem und die Audioanlage bei der Spitzenversion Plug-in Hybrid Outlander TOP allesamt serienmäßig an Bord sind. In der Eco-Wertung führte die Vergabe von 90 von 100 möglichen Punkten zur bestmöglichen Einstufung.

Der Plug-in Hybrid Outlander hat im elektrischen Betrieb eine Reichweite von bis zu 52 Kilometer, seine Lithium-Ionen-Batterie lässt sich in 30 Minuten an einer Schnellladestation zu 80 Prozent befüllen, am haushaltsüblichen 230-Volt-Netz beträgt die Ladedauer rund fünf Stunden. Der kombinierte Benzinverbrauch liegt bei 1,9 Liter je 100 Kilometer, das entspricht einer CO2-Emission von 44 g/km. Der Outlander PHEV wird in die Effizienzklasse A+ eingestuft.

Für den Vortrieb sorgen insgesamt drei Motoren, ein 2.0-Liter MIVEC-Benziner mit vier Zylindern und 89 kW/121 PS, ein Elektromotor vorne mit 60 kW/82 PS und eine gleichstarke E-Maschine an der Hinterachse. Zusätzlich steht ein Generator mit 70 kW/95 PS Leistung bereit, der das Laden der Antriebsbatterie während der Fahrt übernimmt. Er sorgt auf Kommando des Fahrers für einen stets optimalen Ladezustand des Akkus. So lässt sich die Fahrt, etwa durch Wohngebiete kurz vor dem Ziel, rein elektrisch fortsetzen.

Die hohe elektrische Unterstützung beim Antrieb erlaubt eine vergleichsweise kleine Tankkapazität: 45 Liter Volumen ermöglichen im konventionellen Betrieb Reichweiten von bis zu 800 Kilometer. Das Gewicht des Plug-in Hybrid Outlander von 1885 Kilogramm erlaubt eine Zuladung von 425 Kilogramm, als Anhängelast sind ihm als einem von wenigen unter den Hybrid-Fahrzeugen stattliche 1500 Kilogramm gestattet.

Für den geringen Schadstoffausstoß vergibt der ADAC die Note 1,2 an den Plug-in Hybrid Outlander, die Betriebskosten werden aufgrund des sehr niedrigen Verbrauchs im Fahrzyklus mit der Note 0,6 noch besser bewertet. Mit 2,2 für die Fix- und 2,4 für die monatlichen Gesamtkosten belegt das Plug-in-Hybrid-SUV ausgesprochen gute Platzierungen. Die Basisversion kostet 39.990 Euro. (dpp-AutoReporter/hhg) Foto: Auto-Medienportal.Net

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Seite "ADAC Eco-Test: Fünf Sterne für den Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander" wurde am 5. August 2014 veroeffentlicht und am 12. Juni 2015 zuletzt aktualisiert.