1200 PS: Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse feiert Weltpremiere in Genf

Bugatti stellt auf dem 82. Internationalen Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) als Weltpremiere den bislang leistungsstärksten Roadster vor. Mit einer Steigerung von 1001 PS des Grand Sport auf 1200 PS stößt der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse in eine neue Dimensionen des offenen Fahrens vor.

Bugattis neuer Supersportler Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse

Optisch angelehnt ist das Modell an den Bugatti Veyron Super Sport, der den aktuellen Geschwindigkeitsweltrekord von 431 km/h für Seriensportwagen hält. Von ihm übernimmt das neue Modell auch den Motor. Der Vitesse erreicht ebenfalls ein maximales Drehmoment von 1500 Newtonmetern gegenüber 1250 Nm beim Grand Sport. Der Leistungszuwachs des 16-Zylinder-Triebwerks wird auch im Roadster durch den Einsatz von vier größeren Turboladern und Ladeluftkühlern erreicht. Das Fahrwerk wurde ebenfalls der erhöhten Leistung angepasst. (ampnet/nic)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.