Pressepräsentation Skoda Rapid: Linientreu

Skoda bleibt seiner Linie treu: Nicht beim Design, da präsentiert sich der Rapid eleganter und mit einem Hauch Dynamik im Blech. Aber die übliche große Linie blieb erhalten: kostengünstig beim Kauf und im Betrieb sollen Skodas sein, viel Raum für die Familie und auch fürs Gepäck bieten sowie eine problemlose moderne Technik samt sparsamen Motoren. Die Preisspanne beginnt bei 13 990 Euro und reicht hoch bis zum 1.4 TSI Green-Tec-Beziner mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) in der besten Ausstattungsvariante Elegance für 22 660 Euro.

Bildergalerie: Skoda Rapid | Alle Galerien

Motoren

Der 1.4 TSI-Motor mit 90 kW / 122 PS ist der einzige im Produktprogramm, für den das DSG angeboten wird. Eine Sechs-Gang-Handschalter steckt im mit 77 kW / 105 PS stärkeren der beiden 1.2 TSI-Motoren. Alle anderen, von der Einstiegsmotorisierung mit 55 kW / 75 PS bis zum 1.6 TDI mit 77 kW / 105 PS, geben ihre Kraft über ein Fünf-Gang-Getriebe ab. Den Freunden von sparsamen Sechs-Gang-Getrieben oder DSG sei gesagt: Der fünfte Gang ist recht lang übersetzt, also als Spargang ausgelegt.

Verbrauch

Dass die Werte für den Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) zwischen vier Litern beim Diesel und maximal sechs Litern beim großen Benziner schwanken, lohnt der Kampf um einen sechsten Gang wohl nur für die, die den Rapid ständig auf die Langstrecke treiben. Wer es so sparsam wie möglich halten will, sollte sich für eine Variante mit DSG entscheiden und die 400 Euro für das Green-Tec-Paket mit Start-Stopp-System und Energie erhaltender Rekuperation ausgeben.

Preise

Beim Skoda Rapid kann man sich das leisten. Die günstigste Variante mit DSG und Green- Tec-Paket ist der 1,2 TSI Benziner in der einfachsten Version (Active) für 18 150 Euro. Auch diese Version wirkt besonders bei den Sicherheitssystemen schon gut ausgestattet, aber es geht noch mehr. Was man nicht bei den nächst höheren Versionen „Ambition“ oder „Elegance“ findet, enthält die Aufpreisliste. Wer es auch in einem Skoda nur vom Feinsten haben will, sollte noch einmal rund 4000 Euro extra einplanen für Navigation, Edelradio, große Räder, Klimatronic, Bluetooth und so weiter.

Platzangebot

Doch Kunden, die alles wollen, sind in der Kernzielgruppe von Skoda für dieses Auto selten. Die Tschechen wollen jungen Familien mit viel Raum innen, dem großen Kofferraum von 580 Litern samt umklappbarer Rückenlehne des Fondsitzes und hoher Zuladung entgegenkommen. Die wollen viel Auto fürs Geld und legen nicht übermäßig Wert auf Premium-Elemente. Alles muss gut aussehen, aber nicht teuer.

Exterieur

Genauso steht der Rapid da. Seine Front, das neue Skoda-Gesicht, signalisiert Breite. Dieser Skoda steht satter auf der Straße. Die Seitenansicht mit Charakterlinie, betonten Radhäusern, Schwellern und relativ großen Fensterflächen präsentiert sich modern, aber nicht modisch.

Interieur

Zeitlos hieß die Devise offenbar auch beim Innenraum. Hier erkennt man noch am ehesten die Verwandtschaft mit Volkswagen. Der Armaturenträger, die Mittelkonsole und das Lenkrad bekennen sich zum Golf. Alles andere, was aus dem Wolfsburger Regal entnommen wurde, steckt unter der Blechhaut. Vieles auch davon stammt vom Golf, allerdings noch nicht aus dem berühmten mobilen Querbaukasten, aus dem bisher der Audi A3 und der Golf VII entstanden sind. Denen dürfte später der nächste Skoda Octavia folgen. Bis dahin rückt der Rapid dem alten Octavia bei den Außenmaßen und erst recht bei den Innenmaßen dicht auf die Blech-Pelle.

Fahreigenschaften

Der Rapid fährt sich übrigens genauso, wie man das Auto empfindet: unproblematisch und im besten Sinne unauffällig. Auch mit seinen Fahreigenschaften wird er keine Stammtischstreitereien auslösen. Er fährt eben gut und wirtschaftlich, zeigt sich nett verpackt und sogar mit einer Andeutung von Stufenheck, das mit einer großen Heckklappe überrascht, einem angenehmen Innenraum mit vielen pfiffigen Ideen für Staumöglichkeiten und das zu Kosten, bei den man den Verkaufspreis als aggressiv bezeichnen darf. In manchen Kreisen hat Vernunft eben eine Chance, sich gegen die Emotion durchzusetzen.

Skoda will eben in diesem Jahr in Deutschland knapp 140 000 Fahrzeuge absetzen. Citigo und Rapid sei Dank! Das entspricht einem Zuwachs um acht Prozent in einem Markt, der 2012 vermutlich um acht Prozent zurückgehen wird. (ampnet/Sm)

Von Peter Schwerdtmann

Technische Daten: Skoda Rapid 1.6 TDI Ambition

Länge x Breite x Höhe (m): 4,48 x 1,71 x 1,41
Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel; 1598 ccm, Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb: Zahnriemen
Leistung: 77 kW / 105 PS bei 4400 U/min
Max. Drehmoment: 250 Nm von 1500 – 2500 U/min
Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm): 4,4 Liter
CO2-Emissionen: 114 g/km (Euro 5)
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Luftwiderstandsbeiwert: 0,297
Beschleunigung 0 – 100 km/h: 10,4 Sek.
Leergewicht / Zuladung: 1265 kg / 535 kg
Max. Anhängelast: 1200 kg
Reifen: 185/60 R 15
Kofferraum: 550 -1490 Liter
Basispreis: 20 560 Euro

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.