Peugeot präsentiert den 208 und zwei Concept Cars – Genf 2012

Als Neuheit präsentiert Peugeot auf dem Genfer Automobil-Salon den 208. Das neue Kleinwagenmodell ist über 100 Kilogramm leichter und deutlich sparsamer als der Vorgänger 207. Im Schnitt konnte Peugeot die CO2-Emissionen um 34 Gramm pro Kilometer senken. Dabei ist der Einstiegspreis niedriger als beim Vorgänger.

Bildergalerie: Peugeot 208 und die Concept-Modelle

Den 208 prägen bei gleichem Radstand deutlich kürzere Überhänge, dennoch finden die Fondpassagiere fünf Zentimeter mehr Kniefreiheit vor. Auch das Kofferraumvolumen ist gestiegen und reicht von 285 bis 1076 Liter. Auch das Cockpit wurde komplett neu gestaltet. Durch das kleinere Lenkrad liegt das Kombi-Instrument direkt im Blickfeld des Fahrers.

Motoren

Fast alle Dieselversionen verfügen über das Stop&Start-System „e-HDi“. Die mit einem Aerodynamik- und Optik-Kit versehene verbrauchsgünstigste „Eco“-Version des 1.4 l e-HDi mit 50 kW / 68 PS und einer 5-Gangschaltung kommt auf einen Normverbrauch von durchschnittlich 3,4 Litern je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 87 g/km entspricht. Mit dem 208 wird außerdem eine neue Generation von 3-Zylinder-Benzinmotoren eingeführt (1.0 l VTi und 1.2 l VTi), deren Einstiegsversion einen kombinierten Normverbrauch von 4,3 Litern auf 100 Kilometer und 99 Gramm CO2 pro Kilometer aufweist.

Preis

Den neuen Peugeot 208 gibt es in Deutschland in Kombination mit dem Dreizylindermotor 1.0 VTi mit 50 kW / 68 PS zu einem Einstiegspreis ab 11 600 Euro. Das sind 750 Euro weniger als für den 207.

Peugeots Concept Cars

Neben der Weltpremiere des 208 werden auch zwei Concept-Cars auf der Dreitürer-Basis präsentiert. Der „XY Concept“ richtet sich mit seiner exklusiven Innenausstattung vor allem an urbane Nutzer, während der „GTi Concept“ die sportliche Speerspitze der Baureihe symbolisiert und an den legendären Peugeot 205 GTI erinnern soll. Beide Fahrzeuge zeichnen sich auch durch exklusive Lackierungen aus. (ampnet/jri)

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.